AMD Hawaii: Finale Spezifikationen enthüllt?

AMDDer Release-Termin der kommenden Volcanic-Islands-Grafikkarten rückt immer näher, doch bislang gibt es lediglich dutzende Vermutungen und kaum handfeste Informationen. Zuletzt vermeldeten wir allerdings, dass der Hawaii-Grafikprozessor in einer Strukturbreite von 28 Nanometern gefertigt wird. Dies gab zumindest Matt Skynner, ein Mitarbeiter von AMD, in einem Interview an. Darüber hinaus wurde das neue Namensschema der zukünftigen Generation, die unter der Bezeichnung Radeon-R-200-Serie laufen wird, indirekt bestätigt. Ansonsten berichteten wir über die besser werdenden Linux-Grafiktreiber des Prozessorherstellers und über die Beta-Version des Catalyst 13.10, die erstmals das Betriebssystem Windows 8.1 unterstützt.

Um den Konkurrenten Nvidia ist es in den letzten Wochen recht still geworden. Die Mannen aus Santa Clara stehen lediglich vor der Veröffentlichung der Geforce GTX 750 Ti, die sich leistungstechnisch wohl zwischen der Geforce GTX 660 Ti und der Geforce GTX 660 einordnen wird. Aus diesem Grund generiert die Grafikkarte keine allzu spektakulären Meldungen, obwohl sie für einige Endkunden durchaus interessant sein könnte. Wie auch die Volcanic-Islands-Grafikkarten, wird die Geforce GTX 750 Ti mittlerweile vom kleinen Tool AIDA64 unterstützt. Dies spricht für einen baldigen Launch der kommenden Produkte.

.GTX TitanGTX 780R9-290XHD 7970 GHz
GrafikchipGK110GK110HawaiiR1000
Transistorenca. 7,1 Mrd.ca. 7,1 Mrd.ca. 4,9 Mrd.*ca. 4,31 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm28 nm
Chipfläche551 mm²551 mm²430 mm²365 mm²
Basistakt837 MHz863 MHz925 MHz1.000 MHz
Turbotaktdynamischdynamischdynamisch1.050 MHz
Shadereinheiten2.688 (1D)2.304 (1D)2.816 (1D)2.048 (1D)
Rechenleistung4.500 GFLOPs3.977 GFLOPs5.210 GFLOPs4.096 GFLOPs
TMUs224192176128
Texelfüllrate187,5 GT/s165,7 GT/s162,8 GT/s128,0 GT/S
ROPs484848*32
Pixelfüllrate40,2 GP/s41,4 GP/s44,4 GP/s32,0 GP/s
Speichermenge6 GiB GDDR53 GiB GDDR56 GiB GDDR5*3 GiB GDDR5
Speichertakt3.004 MHz3.004 MHz3.500 MHz*3.000 MHz
Speicherinterface384 Bit384 Bit384 Bit384 Bit
Speicherbandbreite288,4 GB/s288,4 GB/s336,0 GB/s288,0 GB/s
TDP250 Watt250 Watt250 Watt*250 Watt

* Bei den kursiven Angaben handelt es sich um Schätzungen unsererseits, die wir zur Vervollständigung der Tabelle ergänzt haben.

Im Internetforum von 3dcenter.org sind nun erste glaubhafte Spezifikationen der Hawaii-Grafikkarte aufgetaucht. Demnach wird die GPU im 28-nm-Herstellungsprozess gefertigt und besitzt eine Chipfläche von etwa 430 Quadratmillimetern. Die Grafikkarte soll maximal 2.816 Shader-, 176 Textur- und (vermutlich) 48 Rastereinheiten sowie ein 384 Bit breites Speicherinterface und einen 3.072 oder 6.144 MiB großen Grafikspeicher aufweisen. Die Chiptaktfrequenz liegt angeblich bei knapp über 900 MHz, während die Speichertaktfrequenz nicht explizit genannt wird. Wir können uns jedoch einen 3.500 MHz schnellen GDDR5-Speicher vorstellen.

Das Modell, das wahrscheinlich Radeon R9-290X heißen wird, soll außerdem über eine ausgereifte GPU-Boost-Technologie verfügen, welche die Grafikkarte stets an ein festgelegtes Limit übertaktet. Das Flaggschiff der Vulkaninseln wird voraussichtlich am 25. September offiziell vorgestellt, doch bis zum Marktstart wird es vermutlich noch bis Mitte Oktober dauern. Des Weiteren wird stets betont, dass die Radeon R9-290X auf jeden Fall schneller als die Geforce GTX 780 arbeiten wird. Sollten sich die oben genannten Spezifikationen bewahrheiten, wird dies auch zutreffen.

Letztendlich könnte es sich bei den neuen Informationen aber auch um bewusste Falschaussagen von AMD handeln. Solche Strategien sind in der Welt der Halbleiter nichts Neues. Auf diese Weise möchte ein Unternehmen Sicherheitslücken schließen oder die Konkurrenz schlicht und ergreifend in falscher Sicherheit wiegen. Deshalb müssen wir uns noch eine kurze Weile gedulden - spätestens bis zur Präsentation auf Hawaii.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare