Offiziell: AMD übernimmt ATi

AMDDie Meldung des Tages, vielleicht gar des Monats! Abseits der Intel Core 2 Duo Vorstellung, welche gewiss viel Aufmerksamkeit auf sich zieht, findet diese News-Meldung höchste Prioriät. Es lag schon lange etwas in der Luft. Bereits Anfang Juni gab es erste Indizien dafür, dass eine mögliche Übernahme zwischen AMD und ATi stattfindet. Fälschlicherweise stempelten wir die damalige Meldung als verspäteten "April-Scherz" ab. Eine völlige Fehleinschätzung von uns, denn schon gestern Nacht las man auf der ein- oder anderen Seite die brandheiße Neuigkeit. AMD kauft ATi. Keine reine Fiktion, sondern Wirklichkeit. Seit Jahren gab es im Hardware-Business eigentlich nur vier wirklich dominierende Halbleiterhersteller. Intel und AMD im CPU-Segment sowie nVidia und ATi im GPU-Segment. Für eine beträchtliche Summe von 5.4 Millarden US-Dollar übernahm nun AMD die kanadische Firma ATi. Voraussichtlich zahlt AMD 4.2 Milliarden cash und die restlichen 1.2 Millarden mit eigenen Aktien.

Wie man sich denken kann, hat die in Sunnyvale ansässige Firma nicht ohne Grund den roten-Riesen geschluckt. Intel engagierte sich in den letzten Jahren nicht mehr nur ausschließlich im CPU-Sektor. Man konnte dem Kunden ein rundum-sorglos-Paket schnüren, sprich, CPU, Mainboard und Grafikkarte. AMD hingegen produzierte bislang ausschließlich CPUs, das allerdings mit großem Erfolg. ATi-Technologies, neben nVidia der Grafikspezialist schlechthin, kommt AMD da gerade recht. Nicht nur stellen sie sehr gute Grafiklösungen her, sondern auch noch eigene Chipsätze, die durchaus mit denen anderer konkurrenzfähig sind, obgleich es am Umsatz bislang noch etwas haperte. Angeblich wird man schon im Jahr 2007 erste Früchte aus der Kooperation ernten können. 2008, wenn AMD spezielle Lösungen anbietet, die Prozessoren und Grafikchips miteinander kombinieren lassen, soll es so richtig heiß werden.

Von offizieller Seite seitens AMD heißt es, dass man gemeinsam neue Produktinnovationen entwickeln möchte sowie mehr integrierte Plattformlösungen. Genaue Infos werden AMD und ATi im Laufe des Tages in einer Presse- und Finanzanalysten-Telefonkonferenz preis geben. Auf eine neue Ära.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare