Mac Pro: Intel stellt Xeon E5 CPUs vor

AppleDer Mac Pro wurde uns am 10. September 2013 auf der Apple Keynote nicht gezeigt. So viel steht bereits fest. Gründe dafür gibt es gleich mehrere, doch am wahrscheinlichsten ist die Tatsache, dass man auch das Release von OS X Mavericks nach hinten verschoben hat. Getrennt vom Betriebssystem will Apple seine neue Hardware nämlich nicht unbedingt vorstellen, dies würde nämlich zum Zeitpunkt des Software-Release viele kostenfreie Updates nach sich ziehen. Nun hat Intel mit den Xeon E5 CPUs aber erst einmal für Aufsehen gesorgt.

Intel stellt Xeon E5 auf Developer Forum 2013 vor


Derzeit findet in San Francisco das Intel Developer Forum 2013 statt, auf dem nicht nur Hersteller neue Partner-Produkte vorstellen, sondern auch Intel selbst neue Chips. Dazu gehören auch die Xeon E5 CPUs, welche aktuellen Infos zufolge im neuen Mac Pro 2013 verbaut sein werden. Laut dem Chip-Hersteller sind die im 22-Nanometer-Verfahren gefertigen Xeon-Chips um 45 Prozent effizienter, als die Vorgänger.

Nichtsdestotrotz soll die Leistungsaufnahme unverändert zu den derzeit verfügbaren Xeon-Chipsätzen sein. Viel besser noch - mit bis zu 12 Kernen können die Prozessoren, je nachdem welche Software vorhanden ist, 50 Prozent mehr Leistung abrufen. Dies kann neben der Architektur auch dem 30 MB großen L3-Cache und dem DDR3-RAM mit bis zu 1.867 MHz verdankt werden.

Intel Xeon E5 wird in insgesamt fünf Varianten erscheinen


Wie es dem Namen bereits entnommen werden kann, wird der Intel Xeon E5, auch Xeon 2600 EP v2 genannt, in insgesamt fünf verschiedenen Varianten erscheinen. Wahlweise kann er dann mit 4, 6, 8, 10 oder sogar 12 Kernen bestellt werden. Die Taktfrequenz des Prozessors bewegt sich dann zwischen 1,7 und 3,5 GHz pro Recheneinheit.

Die bereits weiter oben erwähnte Leistungsaufnahme bewegt sich derweil zwischen 60 und 150 Watt. Laut dem Chip-Hersteller Intel sollen die Chips in Kürze offiziell ausgeliefert werden. Somit rückt das Release des Mac Pro schlussendlich doch noch in greifbare Nähe. Wir rechnen mit einer Präsentation im Oktober dieses Jahres, zusammen mit dem MacBook Pro Haswell 2013 und OS Mavericks.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare