AMD bestätigt Kaveri-Auslieferungen noch 2013

AMDAnfang Juni hat der US-amerikanische Prozessorhersteller AMD seine neuen Richland-Prozessoren offiziell vorgestellt. Die neuen Accelerated Processing Units (APUs) bringen allerdings keine nennenswerten architektonischen Verbesserungen mit sich, weswegen das Unternehmen aus Sunnyvale unter Hochdruck an den kommenden Kaveri-Prozessoren arbeitet, um deren Release-Termin zurzeit eine gewisse Verwirrung herrscht. Diese Prozessoren werden erstmals über Steamroller-Module und über eine GCN-basierte Grafikeinheit verfügen. Auf der diesjährigen Computex hat AMD bereits zwei funktionstüchtige Kaveri-Samples gezeigt.

Die Jaguar-basierten Kabini- und Temash-Prozessoren hat AMD schon im Mai veröffentlicht. Die SoC-Prozessoren sind für den Einsatz in günstigen Notebook- und Tablet-Computern geeignet und punkten vor allem mit einer relativ starken Grafikeinheit. Für das Jahr 2014 ist bereits eine Refresh-Mikroarchitektur geplant, die unter der Bezeichnung Puma+ läuft.

AMD Kaveri

Nach einer Pressekonferenz über Steamroller, Jaguar+ und ARM hatte AMD noch zu einem kleinen "Get together" eingeladen und die Kollegen von computerbase.de waren mit an Bord. Diese berichten, dass der Prozessorhersteller nochmals eine mögliche Verschiebung der kommenden Kaveri-Prozessoren dementiert hat. Entsprechende APUs für Desktop-Computer werden demnach noch im Jahr 2013 an Händler und OEM-Hersteller verschickt. Dies bedeutet allerdings nicht, dass Kaveri noch in diesem Jahr den Markt erreichen wird. Es ist durchaus möglich, dass die zukünftigen AMD-Produkte erst im Frühjahr 2014 flächendeckend verfügbar sein werden.

Darüber hinaus haben die AMD-Vertreter ein funktionstüchtiges Kaveri-System gezeigt, beantworteten allerdings keine technischen Fragen. Dieser Demo-Computer diente hauptsächlich zur Präsentation einer Virtual-Reality-Brille vom Typ Oculus Rift, was anscheinend problemlos ablief. Die Kollegen konnten durch die Lüftungsschlitze außerdem erkennen, dass die Kaveri-APU auf einem übergroßen Entwicklerboard betrieben und durch den Standardkühler gekühlt wurde. In den nächsten Wochen und Monaten werden sich die Informationen über die neue APU-Generation mit Sicherheit mehren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare