Qualcomm Toq: Smartwatch mit Mirasol-Display

SmartphonesWer sagt, dass nur Sony und Samsung eine Smartwatch auf den Markt bringen können? Auch der Chip-Hersteller Qualcomm, der eigentlich eher für seine Snapdragon-Prozessoren bekannt ist, hat nun eine eigene Smartwatch veröffentlicht, die auf den Namen Toq hört. Das Modell hat allerdings einige Besonderheiten mit an Bord, die so sonst nicht jede Uhr dieses Bereichs vorzuweisen hat. Gemeint ist damit unter anderem das Mirasol-Display, welches extrem stromsparend ist.

Qualcomm Toq Smartwatch



Qualcomm Toq überzeugt durch Mirasol-Display und Sparsamkeit


Nur wenige Augenblicke nach der Erwähnung der Sony Smartwatch 2 und der Samsung Galaxy Gear auf der IFA 2013 ist auch Chip-Hersteller Qualcomm mit seiner ersten Smartwatch um die Ecke gekommen - die Rede ist hier von der sogenannten Toq. Dank spezieller Display-Technologie, die man übrigens selbst entwickelt hat, kommt die Toq mit nur einer Ladung über mehrere Tage.

Die Rede ist dabei von der Mirasol-Technologie, welche im Jahr 2010 von Qualcomm eingeführt wurde. Der Vorteil eben dieser Technologie liegt in der Sparsamkeit in Bezug auf Strom. Dieser kommt dadurch zustande, dass bei der Mirasol-Technologie zwei reflektierende Lagen miteinander arbeiten. Durch den geringen Abstand der beiden Lagen, der elektrisch verändert werden kann, ergibt sich aus der resultierenden optischen Interferenz ein Bild.

Akku der Smartwatch Toq befindet sich im Armband der Uhr


Anders, als bei der Galaxy Gear oder der Smartwatch 2 befindet sich der Akku der Toq nicht etwa unter dem Display, sondern im Armband. Dies hat zur Folge, dass eben dieses nicht ausgewechselt werden kann. Dafür ist der Akku dann um einiges größer. Laut Qualcomm soll dieser mit einer Ladung über drei bis fünf Tage kommen - je nachdem, wie stark man die Uhr nutzt.



Ein weiterer Pluspunkt der Toq ist die Lesbarkeit bei Sonneneinstrahlung. Auch hier spielt die Mirasol-Technologie eine wichtige Rolle. Ansonsten kann die Toq aber wie jede andere Smartwatch als Smartphone-Verlängerung genutzt werden. Auf der Webseite kann man sich via E-Mail über Neuigkeiten informieren lassen. Einen Preis oder ein Release-Datum gibt es bislang noch nicht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare