Volcanic Islands offenbar Radeon-R-200-Serie

AMDMomentan ist die kommende Volcanic-Islands-Serie von AMD in aller Munde, doch es gibt bis dato nur dutzende Gerüchte und kaum handfeste Informationen. Zuletzt konnten wir mit den vermeintlichen Spezifikationen des zukünftigen Flaggschiffs aufwarten, die allerdings höchstwahrscheinlich frei erfunden sind. Des Weiteren sind neben den bekannten Codenamen Vesuvius und Hawaii noch drei weitere Grafikprozessoren der Volcanic-Islands-Serie aufgetaucht, die unter den Bezeichnungen Maui, Iceland und Tonga laufen. Darüber hinaus berichteten wir von einem Gerücht, nach dem im Oktober lediglich professionelle Grafikkarten und keine Spielegrafikkarten auf den Markt kommen sollen. Wir gehen allerdings nicht davon aus, denn zahlreiche Quellen vermelden etwas anderes.

Wie wir kürzlich darlegten, fallen die Verkaufspreise der aktuellen Radeon-HD-7000-Grafikkarten momentan relativ schnell. Dies könnte ein Indiz für den bevorstehenden Launch der Volcanic-Islands-Serie sein, weil AMD sowie die Händler in diesem Fall ihre alten Lagerbestände leeren würden. Für Ende September hat der Prozessorhersteller eine Präsentation auf Hawaii angekündigt, auf der wohl diverse Details zu den kommenden Grafikkarten, die aber erst im Oktober den Markt erreichen sollen, preisgegeben werden.

AMD Radeon HD 7970

In einer GPZ-Z-Validation sind die Kollegen von techpowerup.com angeblich auf die echte Bezeichnung der Volcanic-Islands-Serie gestoßen. Demnach soll die bevorstehende Generation Radeon-R-200-Serie heißen. Bei dem Spitzenmodell mit der Hawaii-GPU könnte es sich also um die Radeon R9-285 handeln. Zuletzt geisterte die Bezeichnung Radeon R9-D970 für diese Grafikkarte durch die Weiten des Internet, doch diese wäre sowieso schwierig weiterzuführen gewesen, da die darauffolgende Serie eine weitere Ziffer bräuchte.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir leider nicht bestätigen, ob die neuen Informationen auch der Wahrheit entsprechen. Möglicherweise handelt es sich bei dem gehandelten Namensschema auch um eine Ente, doch da techpowerup.com im Grunde sogar der Herausgeber von GPU-Z ist, wird die kommende Hawaii-Grafikkarte wohl so oder so ähnlich heißen. Die Kollegen von videocardz.com haben sich ebenfalls Gedanken über die neuen Bezeichnungen gemacht, die wir in folgender Liste zusammenfassen wollen:

  • Radeon R9-290 ➔ Vesuvius (Dual-GPU)
  • Radeon R9-285 ➔ Hawaii XT
  • Radeon R9-280 ➔ Hawaii Pro
  • Radeon R8-275 ➔ Curacao / Maui XT
  • Radeon R8-275 ➔ Curacao / Maui Pro


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 05.09.2013 - 18:32 Uhr
dafür klingt die Numerierung wie bei der GF200 Reihe geklaut, nur das da die GTX295 die DualGPU Karte war :D .
Aber mei, was sollen die sich auch dauernd neues ausdenken?
Wäre man nicht so auf Marketing aus, das es immer super mega ultra klingen muss, hätte man dem ganzen von Anfang an einfach ne 4 Stellige hexnummer verpasst, das ermöglich 16 Grafikkarten auf 16 Generationen bei 256 Jahrzehnten und wenn man die nach theoretischer Leistung direkt abstuft kann man sich sogar das benchmarken sparen, wär das nicht furchtbar^^.
Nen kleines m davor und man kann das gleiche für die Mobilsparte auch noch durchziehen und hoch lebe die Übersichtlichkeit^^.