Mac Pro 2013: Zylinder stößt auf Kritik

AppleApples neuer Mac Pro 2013 stößt in der diesjährigen Ausführung auf reichlich Kritik, was nicht zuletzt auch am Design des Zylinders liegt, welches vielen Usern nicht unbedingt sehr gefällt. Besonders kritisiert wurde die Tatsache, dass man keine Verbesserungen mehr am System selbst vornehmen kann, was bei vorigen Modellen noch deutlich einfacher möglich war. Gerade in Verbindung mit dem hohen Preis des Mac Pro sorgt dieser Fakt für reichlich Demut.

Mac Pro 2013 (5 Bilder)
Mac Pro 2013



Apple hat mit Mac Pro 2013 daneben geschlagen


Das japanische Magazin Mac People hat aufgrund des bald erwarteten Launch des Mac Pro 2013 das vorliegende Modell mit einigen anderen Produkten Apples verglichen. So wurde es unter anderem neben dem iPad, dem iMac und dem alten Mac Pro positioniert. Ebenfalls verglichen wurden der Mac Mini und das MacBook, welche den Mac Pro ebenfalls nicht gut aussehen lassen.

Schaut man sich die Bilder etwas genauer an, könnte man meinen, Apple hätte einen iMülleimer auf den Markt gebracht, denn im Vergleich zu anderen Produkten des US-Unternehmens sieht das Gerät alles andere als elegant aus. Viel entscheidender ist allerdings die Tatsache, dass sich das Gerät nun nicht mehr stark erweitern lässt, da durch die gegebene Form die Hardware bereits auf ein Minimum zusammengeschrumpft wurde.

Mac Pro 2013 ist achtmal kleiner als seine Vorgänger


Laut Apples offiziellen Angaben ist der Mac Pro 2013 25 Zentimeter hoch und misst knapp 17 Zentimeter im Durchmessern. Zudem besitzt er nur ein Achtel der Größe seines Vorgängers, was für die meisten Nutzer der Knackpunkt sein dürfte. Ob sich das Gerät daher gut verkaufen wird, bleibt weiterhin fraglich.

Mac Pro 2013 (9 Bilder)
Mac Pro 2013



Lediglich die Tatsache, auch komplett neue Designs bei bekannten Produktreihen einzuführen, kann Apple positiv angerechnet werden. Aus technischer Sicht kann dies zwar eher zwiegespalten gesehen werden, doch das entscheidet schlussendlich der Kunde. Preislich wird der Mac Pro 2013 bei rund 2.000 US-Dollar beginnen und bei 25.000 US-Dollar enden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare