MacBook Pro: Apple kommt mit Urlaubssperre

AppleAm 10. September 2013 – kurz nach dem offiziellen Ende der IFA 2013 in Berlin – wird es soweit sein und Apple stellt die beiden neuen Smartphones iPhone 5S und iPhone 5C der Öffentlichkeit vor. Weiterhin fraglich ist, ob auch der MacBook Pro und der Mac Pro mit von der Partie sein werden. Wie es scheint, ist aber zumindest mit einem Release-Zeitraum um den 20. September 2013 zu rechnen, denn Apple hat zu dieser Zeit nun ebenfalls eine Urlaubssperre verhängt.

Apple iPhone



T-Mobile, AT&T und Verizon verhängen Urlaubssperre


Schon vor gut einer Woche wurde bekannt, dass T-Mobile USA, AT&T und Verizon Urlaubssperren für ihre Mitarbeiter verhängen, die vom 18. bis 22. September 2013 andauern. In erster Linie wir daher zum 20. September 2013 mit den neuen iPhones gerechnet. Geht es um die MacBooks, waren bislang eher weniger Details zu hören, denn Urlaubssperren von Mobilfunkanbietern können eher nicht als Indiz auf ein Release gewertet werden.

Nun hat allerdings auch Apple selbst eine Urlaubssperre verhangen, die jedoch deutlich länger gilt und vom 15. bis 28. September 2013 verläuft. Auch, wenn es sich hierbei um den Hersteller der Produkte handelt, der grundsätzlich mehr Arbeit haben wird, als die Mobilfunkanbieter, kann dies auch als Hinweis auf ein erweitertes Produkt-Portfolio stehen, welches am 10. September 2013 vorgestellt wird.

Zweite Jahreshälfte 2013 eher mit wenig Urlaub gesät


Von den Urlaubssperren betroffen sind vor allem Mitarbeiter des AppleCare Support-Teams. Dies natürlich auch deswegen, weil nicht nur Hardware-Probleme auftreten könnten, sondern auch einige mit iOS 7 und unter Umständen auch OS X 10.9 Mavericks. Mit den Urlaubssperren will man sicher gehen, dass genug Personal für den Fall der Fälle bereitsteht.

Auch im Rest der zweiten Jahreshälfte sieht es da nicht mehr sehr viel besser aus, schaut man einmal die Urlaubsplanungen Apples an. Einem internen Dokument kann entnommen werden, dass die Angestellten des US-Konzerns nicht mehr mit viel freien Tagen in diesem Jahr rechnen können. Dies auch aufgrund des Oktober-Events, auf welchem die iPads erwartet werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare