Samsung Galaxy S5 mit Gehäuse aus Metall?

SamsungEs war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Gerüchte und Meldungen zum Samsung Galaxy S5 auftauchen würden - nun ist es dann auch endlich so weit. Wie bereits in frühen Posts zum samsung Galaxy S4 geht es auch dieses Mal um das Gehäuse des Smartphones, welches viele nicht mehr aus Plastik produziert sehen wollen - verständlich, schließlich handelt es sich hierbei um ein High-End-Device, welches sich in der Hand auch wie ein solches anfühlen soll. Es wird daher der Einsatz von Metallen verschiedener Art vermutet.

Galaxy S5 von Samsung könnte Metall-Gehäuse bekommen


Aktuelle befinden wir uns noch mindestens sechs Monate vom vermeintlichen Release des Galaxy S5 entfernt - wenn nicht sogar noch ein wenig weiter. Das hindert jedoch niemanden daran, die ersten Gerüchte zum neuen Android-Flaggschiff von Samsung in Umlauf zu bringen. Nachdem ersten Berichten bereits eine 16-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator zu entnehmen war, haben wir es nun mit einem Metall-Gehäuse zu tun.

Samsung Galaxy S5 mit Metallgehäuse?



Derzeit gibt es zwei Dinge, die für den Einsatz eines solchen Materials sprechen. Auf der einen Seite hat der südkoreanische Konzern Samsung im Lauf des aktuellen Jahres große Anteile am deutschen Unternehmen SGL Group erworben. Zusammen hat man das Joint Venture SGL Carbon Composite Materials gegründet. Produziert wird ein Carbonfaser-Material, welches sich bestens für die Verwendung als Gehäuse eignen würde.

Samsung Design 3.0 könnte Änderungen mit sich bringen


Ein weiterer Aspekt, der für eine Veränderung des Materials spricht, aus welchem das Gehäuse gefertigt ist, ist das Samsung Design 3.0. Dieses sollte eigentlich schon im Laufe des aktuellen Jahres Anwendung finden, tat es bislang allerdings nicht. So wird beispielsweise das Galaxy Note 3 als große Kopie des Galaxy S4 auf den Markt kommen.

Sollte sich Samsung jedoch irgendwann einmal dazu aufraffen, die neue Designlinie zu nutzen, ist der Einsatz von Carbonfaser gar nicht allzu unwahrscheinlich. Aber auch ein vermutetes Metall, wie zum Beispiel Aluminium könnte genutzt werden. Sogar eine Mischung beider Materialien wäre denkbar. Wichtig ist nur, dass vom Polycarbonat abgesehen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare