iMac 2013: Neue Generation im Anmarsch

AppleNeben dem Apple Online Store und den Apple Stores vor Ort stehen den Apple Kunden auch weitere Geschäfte zum Kauf eines iMac zur Verfügung. Eben diese berichten derzeit, dass die Lieferungen von Apple immer kleiner werden. Zudem bieten viele Händler mittlerweile Rabatte auf die aktuelle Generation der iMacs an, was ebenfalls ein Zeichen für das Erscheinen einer neuen Geräte-Reihe ist. Apple scheint sich also auf die neuen Haswell-Modelle vorzubereiten.

Apple senkt iMac-Lagerbestand wegen Haswell-Modellen


Wie AppleInsider berichtet, hat B&H am Mittwoch den Preis von 15 verschiedenen Custom-iMacs um 150 US-Dollar und mehr gesenkt. Viele von den Konfigurationen wurden zuvor noch nicht reduziert angeboten. Zudem sollen fast alle der Mac-Konstellationen seit Wochen nicht mehr von Apple nachgeliefert werden. Dies deutet zweifelsohne auf eine neue Generation an Apple-Geräten hin, scheint sich das US-Unternehmen doch auf etwas vorzubereiten.

Apple MacBook



Neben B&H sind allerdings auch Best Buy, Amazon und MacMall im Preissenkungs-Fieber und haben Rabatte von 100 bis 150 US-Dollar auf die vier Standard-iMacs geboten. Angesichts des möglichen August-Launch der Haswell iMacs, scheint diese Art der Vorbereitung gar nicht allzu verkehrt zu sein. Auf diese Weise könnte man nämlich den Misserfolg des vergangenen Jahres ausmerzen, als der iMac zu früh veröffentlicht wurde und Kunden weiterhin zum alten Modell griffen, weil die Nachfrage nicht bewältigt werden konnte.

MacBook Pro Haswell 2013 soll im September erscheinen


Neben dem Haswell iMac wird allerdings auch die Veröffentlichung des MacBook Pro Haswell 2013 erwartet. Einem neuen Bericht zufolge ist mit dem Release im September zu rechnen. Das Event am 10. September 2013, auf dem die beiden neuen iPhones vorgestellt werden sollen, scheint laut dem US-Blog AppleInsider der perfekte Zeitpunkt zu sein. Wie es mit dem Verkauf aussieht, ist allerdings noch unklar.

Apple MacBook



Ebenso fraglich ist die Zukunft von Nicht-Retina-Geräten, sowie Hard-Disk-Festplatten bei Apple. Zwar hat Apple noch nicht bekannt gegeben, sich von dieser Art der Hardware zu verabschieden, doch geht aus dem Bericht nicht hervor, welche Geräte durch den September-Launch der neuen Modelle verdrängt werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare