Nvidia Maxwell noch im ersten Quartal 2014?

NvidiaDer US-amerikanische Prozessorhersteller Nvidia blickt zumindest mittelfristig in einer rosige Zukunft. Aktuell besitzt das Unternehmen aus Santa Clara mit der Geforce GTX Titan und der Geforce GTX 780 die beiden schnellsten Single-GPU-Grafikkarten auf dem Markt. Die kürzlich vorgestellten Geforce GTX 770 und Geforce GTX 760 überzeugen darüber hinaus durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nvidia macht allerdings keinen Hehl daraus, dass sich die Computerspiele verändern werden und arbeitet an der sogenannten Cloudlight-Technologie, bei der diverse Grafikeffekte von einem externen System über das Internet berechnet werden.

Da die kommende Grafikkarten-Generation von AMD weiterhin auf sich warten lässt, hat Nvidia momentan ein leichtes Spiel im High-End-Bereich. Das wird sich vermutlich im Oktober ändern, denn die Radeon HD 9970, die auch unter der Bezeichnung Radeon R9-D970 laufen könnte, soll sich leistungstechnisch durchaus mit der Geforce GTX 780 und vielleicht sogar mit der Geforce GTX Titan messen können.

Nvidia Geforce GTX Titan

Sollte sich das kommende AMD-Flaggschiff letztendlich gegen die Geforce GTX Titan durchsetzen, hat Nvidia allerdings immer noch die Möglichkeit eine Grafikkarte mit der GK110-GPU im Vollausbau zu bringen, die dann möglicherweise Geforce GTX Titan Ultra heißen wird. Im professionellen Bereich existiert ein solches Produkt bereits. Die Quadro K6000 verfügt über alle 15 SMX-Blöcke und besitzt demzufolge 2.880 Shader-, 240 Textur- und 48 Rastereinheiten. Falls der Hawaii-Grafikprozessor jedoch in einer Strukturbreite von 20 Nanometern gefertigt werden sollte, hätte selbst die Geforce GTX Titan Ultra das Nachsehen. Obwohl einige Gerüchte auf eine solche 20-Nanometer-Fertigung hinweisen, halten wir diese jedoch nach wie vor für sehr unwahrscheinlich.

Nvidia plant allerdings noch andere Grafikkarten für dieses Jahr. So sollen noch weitere Modelle mit der GK104-, der GK106- sowie mit der neuen GK208-GPU erscheinen. Darüber hinaus könnte das Unternehmen eine neue Dual-GPU-Grafikkarte veröffentlichen, denn die aktuelle Geforce-700-Serie besitzt noch keine und die Radeon HD 7990 ist aufgrund des neuen Frame-Pacing-Treibers und des stark gefallenen Verkaufspreises äußerst attraktiv geworden.

Die Kollegen von Videocardz.com berichten nun von der zukünftigen Geforce-GTX-800-Serie. Die ersten Maxwell-Grafikkarten sollen dementsprechend noch im ersten Quartal 2014 das Licht der Öffentlichkeit erblicken und die Titanen im Kampf gegen die Volcanic-Islands-Produkte unterstützen. Maxwell wird angeblich in einer Strukturbreite von 28 Nanometern gefertigt, da der 20-Nanometer-Herstellungsprozess bis dahin noch zu teuer sein wird. Diese Informationen sind natürlich nicht in Stein gemeißelt, doch momentan sprechen nicht allzu viele Gründe gegen einen frühen Maxwell-Launch. Wir halten sie natürlich auf dem Laufenden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Mr.Smith 06.12.2013 - 05:06 Uhr
Ist die Frage ob sich das warten lohnt auf Maxwell und statt dessen lieber eine GTX 760 Kaufen als übergang?