Xbox-One-Controller mit PC kompatibel

MicrosoftDie Xbox One wurde bereits im Mai offiziell vorgestellt, doch der tatsächliche Verkaufsstart der Spielekonsole von Microsoft liegt immer noch Monate in der Zukunft. Durchs Internet kursieren aktuell der 5. November sowie der 29. November, doch letztendlich könnten die Auslieferungen auch an einem anderen Tag stattfinden. Im zurückliegenden Juli vermeldeten wir, dass die Xbox One sowohl über einen größeren Arbeitsspeicher als auch über einen schnelleren Grafikprozessor verfügen sollte als angenommen. Wie wir mittlerweile wissen, ändert sich zumindest an der Größe des Arbeitsspeichers nichts.

Doch die neue Microsoft-Spielekonsole, die dutzende Prototypen vorzuweisen hat, besitzt aufgrund eines unbegrenzten Cloud-Speichers zumindest eine ausreichend große "Festplatte". Dies ist auch notwendig, denn immerhin hat sich das Unternehmen auf der diesjährigen E3-Spielemesse in Los Angeles nicht gerade mit Ruhm bekleckert, als die ansehnlichen Xbox-One-Grafikdemos auf Desktop-Computern mit Nvidia-Grafik liefen.

Microsoft Xbox One

Am heutigen Mittwoch kündigte der Branchenriese an, dass der Controller der neuen Spielekonsole auch mit dem PC kompatibel sein wird. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Überraschungsmeldung, denn der Controller der Xbox 360 funktioniert ebenfalls im Zusammenspiel mit einem handelsüblichen Computer.

Die PC-Kompatibilität des Xbox-One-Controllers wird allerdings noch nicht zum Verkaufsstart der Spielekonsole vorhanden sein. Microsoft geht davon aus, dass der problemlose Betrieb an Computern "irgendwann 2014" möglich sein wird. Der Grund für diese Verzögerung ist anscheinenden das neue Protokoll für den drahtlosen Datentransfer, aber auch das für die Datenübertragung mit Kabel. Deshalb müssen die Treiber für den PC komplett neugeschrieben und optimiert werden, was natürlich eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) rizawi 15.08.2013 - 14:00 Uhr
Ist vermutlich wie immer "Gewöhnungssache"... Als diese Controllerstruktur bei der ersten Xbox aufkam, haben sich jedenfalls noch alle lustig gemacht, mittlerweile verteidigen die User das Teil genau so wie die PS Gamer ihres. Gegen Maus+Tastatur oder gar einen spezifischen Controller ist nach wie vor beides ein Witz in den meisten Spielen, die ich auf der Konsole kenne. Glücklicherweise gibt es für Konsolen nur die Obergenres Action und Arcade, kann man nichts versauen.

Ändert auch nichts daran, das mir Microsoft mal erklären soll, was sie da programmiert haben, was so inkompatibel ist, das es am PC nicht mit dem Standardtreiber läuft bei wirklich absolut unterklassigen 5 Achsen und 10 Knöpfen, wo nicht mal ein Trimmer verbaut ist.
Um ehrlich zu sein ist alles, was ich lese verbesserte Rumble Funktion und Wirelesslatenz. Die zwei Dinge die ein halbwegs gescheiter Gamer nicht braucht, Rumble und Wireless, ist deren Aushängeschild, super Achievement für Millionen von $ ... Ach ja, man kann den Controller mit Wucht runter werfen und er geht nicht kaputt, das die vom Leben enttäuschten ghettokids ihren Aggressionen freien Lauf lassen können vermutlich. Nicht zu vergessen das 20 Jahre alte Design was jetzt wieder beide haben nach 100en Millionen $ in Designstudien...
Wo sind die Zeiten hin, wo man mit seinem per USB/Gameport angeschlossenen Gamepad/Joystick/Lenkrad, die hauptsächlich ergonomisch statt optisch erprobt waren, gesittet vorm Monitor sass? Ich hatte jedenfalls vor 10 Jahren schon ein Gamepad mit 8 Achsen 20 Knöpfen und 3 Trimmern, was einen Bruchteil von dem Wog was MS da baut, die minimale Latenz hatte und heute noch funktioniert...
Zwischenzeitlich hatte ich 3 andere Controller von Logitech, einfach aufgrund der Abnutzungserscheinungen und der Notwendigkeit eines 2. Gamepads. Allesammt für das was Konsolen im Repertoire haben mindestens genau so gut geeignet und deutlich handlicher, aber nicht selten erst mal inkompatibel zu solch einseitigen Geräten, was eine eigene Sprache spricht...
gesegnet seien die 1. Person Mods, die einem in vielen Spielen das Elend ersparen...
2.) Scarred.Soul 15.08.2013 - 10:59 Uhr
@rizawi
Controller sind auf dem PC weiter verbreitet als du vielleicht denkst. Es gibt bspw. massig PC-Spieler, die einen Xbox 360 Controller am PC nutzen.
1.) rizawi 14.08.2013 - 20:55 Uhr
Die Sache mit dem neu schreiben der Treiber versteh ich nicht ganz, ich denk auf der Xbox läuft ein Windows Ableger O.o? Wollen die mir ernsthaft erzählen, das man dann selbst bei so was billigem wie einem Gamepadtreiber schon ein halbes Jahr coden muss? Klingt nicht nach moderner Technik eher nach Hickhack. Andrerseits, so einen Fingerbrecher wird am PC eh kaum einer nutzen...