HTC trennt sich von Windows Phone 8

HTCSo langsam kann Microsoft einem leidtun. Das US-Unternehmen musste seit der letztjährigen Veröffentlichung von Windows Phone 8 und Windows 8 bzw. Windows RT eine Menge Kritik einstecken und auch viele Partner abschreiben. Größtenteils konzentrierte sich diese negative Energie jedoch auf das Computer-Betriebssystem. Die mobile Variante Windows Phone 8 konnte sich unterdes immer wieder leicht nach oben kämpfen, wenn auch die 5-Prozent-Hürde noch nicht genommen wurde. Nun springt scheinbar der wichtige Partner HTC ab.

HTC mit Windows Phone 8



Windows Phone 8 künftig ohne Smartphone-Hersteller HTC


Das taiwanische Unternehmen soll laut dem dortigen Branchendienst DigiTimes künftig keine Kraft mehr in die Aufrechterhaltung des Windows-Phone-Systems stecken. Dies gab man unter Berufung auf Insider-Informationen bekannt. Begründet wird diese Entscheidung mit der Tatsache, dass Microsoft trotz großer Bemühungen kein stabiles Smartphone-Ökosystem aufbauen konnte. Auch die Marktanteile scheinen HTC zu stören.

Bislang war der taiwanische Hersteller neben Nokia der wichtigste Partner. Zuletzt wurden zwei Smartphones im vierten Quartal 2012 veröffentlicht, die sich aufgrund der Übermacht des finnischen Konkurrenten Nokia jedoch nicht behaupten konnten. Generell sind die Lumia-Devices für rund 80 Prozent aller Windows-Phone-Verkäufe zuständig. Selbst Samsung soll HTC bereits überholt haben.

Somit scheint der Ausstieg für HTC schon seit Wochen nur noch reine Formsache gewesen zu sein. Neben den strategischen Gründen, gibt es allerdings auch Marketing-technische Gründe, die einen Ausstieg nötig gemacht haben.

Marketing-Kampagne soll HTC wieder nach vorne bringen


Die vor wenigen Tagen mit einem Teaser gestartete neue Marketing-Kampagne von HTC soll dem Smartphone-Hersteller zu besseren Verkaufszahlen und mehr Marktanteilen im Smartphone-Markt verhelfen. Um dies zu ermöglichen, scheint man sich lieber auf ein Betriebssystem konzentrieren zu wollen, welches in diesem Fall Googles Android ist.

Leider musste man auch hier in jüngster Vergangenheit mit sinkenden Marktanteilen und Verkaufszahlen auskommen. Verantwortlich hierfür ist Konkurrent Samsung, der aufgrund seines großen Portfolios nur schwer zu schlagen ist. Unterdes haben erste Anleger bereits ihre Bedenken geäußert, nachdem HTC erneut schlechte Quartalsprognosen ablieferte. Ob der Ausstieg bei Windows Phone also tatsächlich klug war, muss sich erst noch zeigen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare