Zukünftiges AMD-Flaggschiff für 600 US-Dollar

AMDZuletzt berichteten wir, dass der US-amerikanische Prozessorhersteller AMD sein beliebtes Never-Settle-Reloaded-Spielebundle neu auflegen wird. Dieses soll zahlreiche Computerspiele spendiert bekommen und dann als Never-Settle-Forever-Spielebundle vermarktet werden. Darüber hinaus hat das Unternehmen aus Sunnyvale mithilfe eines neuen Frame-Pacing-Treibers die störenden Mikroruckler beim Einsatz eines Dual-GPU-Systems nahezu vollständig beseitigt. Außerdem vermeldeten wir, dass in den Releasenotes des Tools HWInfo die Codenamen von sechs neuen Grafikprozessoren zu sehen sind, die zum Teil der Volcanic-Islands-Serie, aber auch der Pirate-Islands-Serie angehören.

In den zurückliegenden Wochen konnten wir mit zahlreichen Newsmeldungen über die kommende Radeon-Generation aufwarten. In den Weiten des Internets sind die vermeintlichen Spezifikationen des Flaggschiffs aufgetaucht, bei denen es sich aber wahrscheinlich um ein Fake handelt. Überdies kursiert ein Gerücht durch die Fachpresse, nach dem die Volcanic-Islands-Serie vorerst nur aus professionellen Grafikkarten bestehen soll. Dies halten wir allerdings für sehr unwahrscheinlich, da die Spielegrafikkarten einer Generation in der Regel immer zuerst erscheinen.

AMD Radeon HD 7970

Die Gerüchteküche Fudzilla.com hat nun offenbar den angestrebten Verkaufspreis des kommenden Radeon-Flaggschiffs der Volcanic-Islands-Serie in Erfahrung bringen können. Die Grafikkarte, die laut jüngsten Informationen unter der Bezeichnung Radeon R9-D970 laufen soll, wird angeblich 600 US-Dollar kosten. Dabei berufen sich die Kollegen jedoch auf eine unbekannte Quelle, die allerdings mehr oder weniger glaubwürdig sein soll. Bereits in den vergangenen Wochen tauchten immer wieder Meldungen auf, nach denen AMD den Hawaii-Abkömmling nicht gegen die Geforce GTX Titan, sondern gegen die Geforce GTX 780 positionieren möchte, die hierzulande etwa 550 Euro kostet.

Da die Dollarpreise in der Regel eins zu eins übernommen werden, sollte die Radeon R9-D970 auf dem hiesigen Markt ungefähr 600 Euro - eventuell etwas weniger - kosten. Daraus lässt sich nicht zwangsläufig schlussfolgern, dass die kommende High-End-Grafikkarte eine ähnliche Performance wie die Geforce GTX 780 aufweisen wird. In einem ersten Vorab-Benchmark schnitt die Hawaii-Karte sogar besser als die Geforce GTX Titan ab, doch das muss natürlich nicht in jeder Anwendung der Fall sein. Darüber hinaus könnte es sich bei den Werten schlicht und ergreifend um Fälschungen handeln.

Die neue Angabe macht uns also nicht wirklich schlauer als vorher, denn selbst wenn unsere Quelle Recht behielte, könnten wir kaum Rückschlüsse auf die tatsächliche Performance ziehen. Die aktuell schnellste Grafikkarte der Welt, namentlich Radeon HD 7990, ist zurzeit ebenfalls für 600 Euro verfügbar. Dementsprechend könnte die Radeon R9-D970 extrem schnell sein oder aber "lediglich" die Performance der Geforce GTX 780 erreichen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare