Samsung SM-G3509: Neues Smartphone

SamsungErneut ist ein noch nicht näher bekanntes Samsung-Smartphone in einem chinesischen Dokument aufgetaucht. Dabei handelt es sich um das Samsung SM-G3509, welches dem ersten Anschein nach ein Mid-Range-Gerät zu sein scheint. Zertifiziert wurde es unterdes vom Chinesischen Industrie und Technologie Ministerium, welches aber keine weiteren Details zu diesem Vorgang bekannt gegeben hat.

Samsung hat Mid-Range-Device SM-G3509 in Arbeit


Samsung kann es einfach nicht lassen. Fast schon im Wochentakt veröffentlicht das südkoreanische Unternehmen neue Smartphones und Tablets, die neben einigen Ausnahmen, vor allem im Bereich der Mid-Range-Geräte angesiedelt sind - also dem Massenmarkt. Dem aufgetauchten Dokument ist leider nicht zu entnehmen, ob es sich hierbei um ein globales oder regionales Device handelt. Auf jeden Fall wird es aber bei China Telecom ankommen.

Samsung SM-G3509



Im Inneren des SM-G3509, welches mit einem 4,3 Zoll großen WVGA-Display und einer Auflösung von 480 x 800 Pixel daherkommt, sollen ein 1,2 GHz starker Dual-Core-Prozessor und 1 Gigabyte RAM ihre Arbeit verrichten. Darüber hinaus wird auf der Rückseite eine 3-Megapixel-Kamera angebracht sein, während die Vorderseite wohl ohne eine auskommen muss. Als Betriebssystem wird sich Android in der Version 4.1.2 Jelly Bean auf dem Smartphone befinden. Die Maße sind 128 x 65,7 x 9,4 mm bei einem Gewicht von 124,8 Gramm.

Weiteres Günstig-Gerät speziell für den China-Markt


In den vergangenen Monaten hat Samsung immer wieder neue Geräte speziell für den Markt in China und Umgebung vorgestellt. Schließlich sorgt die dortige Anzahl von potentiellen Kunden für einen regen Wettbewerb. Auch beim SM-G3509 scheint es daher sehr wahrscheinlich, dass wir es in Europa nie zu Gesicht bekommen werden. Genauere Details hierzu fehlen zwar, doch die jüngste Vergangenheit von Samsung ist hier sehr zuverlässig.

Generell stell sich aber so langsam die Frage, ob Samsung nicht auf dieselbe Problematik zusteuert, mit der sich das taiwanische Unternehmen HTC bereits auseinandersetzen musste. Dort musste man nämlich schnell feststellen, dass viele Geräte nicht immer viel Umsatz bedeuten. Es bleibt also abzuwarten, wie sich derartige Devices in Zukunft entwickeln.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare