Quad-SLI mit Geforce GTX 780 ermöglicht

NvidiaDer US-amerikanische Prozessorhersteller Nvidia blickt zumindest mittelfristig in einer rosige Zukunft. Aktuell besitzt das Unternehmen aus Santa Clara mit der Geforce GTX Titan und der Geforce GTX 780 die beiden schnellsten Single-GPU-Grafikkarten auf dem Markt. Die kürzlich vorgestellten Geforce GTX 770 und Geforce GTX 760 überzeugen darüber hinaus durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nvidia macht allerdings keinen Hehl daraus, dass sich die Computerspiele verändern werden und arbeitet an der sogenannten Cloudlight-Technologie, bei der diverse Grafikeffekte von einem externen System über das Internet berechnet werden.

EVGA Geforce GTX 780 - Vergleich

Da die kommende Grafikkarten-Generation von AMD weiterhin auf sich warten lässt, hat Nvidia momentan ein leichtes Spiel im High-End-Bereich. Das wird sich vermutlich im Oktober ändern, denn die Radeon HD 9970, die auch unter der Bezeichnung Radeon R9-1000 laufen könnte, soll sich leistungstechnisch durchaus mit der Geforce GTX 780 und vielleicht sogar mit der Geforce GTX Titan messen können. Um die Performance eines Gaming-Computers weiter zu verbessern, gibt es die Möglichkeit zusätzliche Grafikkarten in das System einzubauen. Offiziell können bis zu drei Geforce GTX 780 parallel geschaltet werden, doch ursprünglich hatte Nvidia etwas anderes geplant.

Wie das Vergleichsfoto der beiden EVGA-Verpackungen belegt, sollte die Geforce GTX 780 eigentlich viermal in ein System eingesetzt werden können. Kurz vor dem Launch entschied sich Nvidia allerdings um. In den Weiten des Internets haben sich nun einige Modder darum bemüht, den ursprünglichen Quad-SLI-Support wieder freizuschalten - mit Erfolg. Durch das einfache Austauschen der Datei "nv_disp.inf" durch eine modifizierte Variante unterstützt der Grafiktreiber wieder vier Grafikkarten auf einen Schlag. In der folgenden Liste haben wir eine kurze Anleitung verfasst:


Wir wollen sicherlich keine Debatte über den Sinn und Zweck von Quad-SLI beginnen, doch für einen sehr kleinen Personenkreis ist diese Möglichkeit zweifellos interessant. Sofern das Restsystem stark genug ausfällt, können mit einem entsprechenden Computer bestimmt dutzende Rekorde gebrochen werden. Es bleibt abzuwarten, ob dies auch tatsächlich geschehen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare