Gigabyte präsentiert zwei Gaming-Notebooks

UnternehmenIn den zurückliegenden Tagen konnten wir mit zahlreichen interessanten Newsmeldungen aufwarten. Der US-amerikanische Prozessorhersteller AMD arbeitet zum Beispiel unter Hochdruck an den Kabini- und Temash-Nachfolgern, die unter den Bezeichnungen Beema und Mullins laufen werden. Überdies sickerten weitere Informationen zu den Carizo-Prozessoren durch, die voraussichtlich im ersten Halbjahr 2015 die kommenden Kaveri-Prozessoren ablösen werden. Zuletzt gewährte der Grafikspezialist Nvidia einen Einblick in die sogenannte Cloudlight-Technologie, bei der diverse Grafikeffekte durch ein Cloud-System berechnet werden können.

Der taiwanische Hersteller Gigabyte hat inzwischen zwei Gaming-Notebooks präsentieren, die unter den Bezeichnungen P25W sowie P27K laufen. Ersteres beherbergt den Vierkernprozessor Core i7-4700MQ, der über eine Basistaktfrequenz von 2,4 GHz und über eine Turbotaktfrequenz von 3,4 GHz verfügt. Als Grafikkarte kommt eine Geforce GTX 770M zum Einsatz. Das Modell besitzt 960 Shader-, 80 Textur- und 24 Rastereinheiten sowie ein 192 Bit breites Speicherinterface und einen 3.072 MiB großen Grafikspeicher. Leistungstechnisch ist die Grafikkarte also am ehesten mit den Desktop-Grafikkarten Geforce GTX 650 Ti Boost und Radeon HD 7850 zu vergleichen.

Gigabyte P25W

Darüber hinaus verfügt das Notebook - je nach Ausführung - über einen 4.096 MiB beziehungsweise 8.192 MiB großen Arbeitsspeicher, ein 128 GB beziehungsweise 256 GB großes Flash-Laufwerk, eine 500 GB, 750 GB oder 1.000 GB große Festplatte sowie über einen Blu-ray-Brenner. Der Akku ist 5.700 mAh stark und als Betriebssystem kommen wahlweise Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 7 Home Premium oder Windows 7 Professional zum Einsatz. Das 15,6 Zoll große Display besitzt eine Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten.

Die Spezifikationen des P27K unterscheiden sich nur punktuell von denen des P25W. Hier kommt zum Beispiel eine Geforce GTX 765M zum Einsatz, die über 768 Shader-, 64 Textur- und 16 Rastereinheiten sowie über ein 128 Bit breites Speicherinterface und einen 2.048 MiB großen Grafikspeicher verfügt und leistungstechnisch höchstens mit den Desktop-Grafikkarten Geforce GTX 650 Ti und Radeon HD 7770 verglichen werden kann. Überdies bietet das Notebook weniger SSD- und Festplattenkombinationen, besitzt lediglich einen 5.200 mAh starken Akku und ein 17,3 Zoll großes FullHD-Display.

Hierzulande sind die beiden Gaming-Notebooks von Gigabyte noch nicht gelistet. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 1.300 Euro für das P25W sowie bei 1.850 Euro für das P27K, das eigentlich die etwas schwächere Performance abliefern sollte. An dieser Stelle zahlt der Endkunde wohl den Aufpreis für das größere Display, das im mobilen Bereich allerdings nicht immer gerne gesehen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare