Asus demnächst mit Hybrid-Geforce-GTX-770

NvidiaDer US-amerikanische Grafikspezialist Nvidia hat im Juni seine Geforce GTX 760 offiziell vorgestellt. Die Grafikkarte arbeitet zwar etwas langsamer als die Radeon HD 7950 Boost-Edition, doch in puncto Leistungsaufnahme schneidet das Nvidia-Produkt wesentlich besser ab. Die Geforce GTX 780 sowie die Geforce GTX 770 wurden bereits im Mai veröffentlicht. Erstere Grafikkarte besitzt keinen direkten Konkurrenten, während sich die Geforce GTX 770 mit der Radeon HD 7970 GHz-Edition herumschlagen muss. Gerade in hohen Auflösungen ist der Tahiti-Ableger schneller, aber die Nvidia-Grafikkarte punktet erneut mit einer geringeren Leistungsaufnahme.

Asus Geforce GTX 770 Poseidon

In den Weiten des Internets sind nun Bilder und Informationen zu einer ganz besonderen Variante der Geforce GTX 770 aufgetaucht. Der taiwanische Hersteller Asus wird offenbar demnächst eine Geforce GTX 770 mit einer Hybrid-Kühllösung veröffentlichen. Die Grafikkarte verfügt sowohl über eine Luftkühlung als auch über die Anschlüsse für eine Wasserkühlung. Auf dem Grafikprozessor sitzt ein großer Aluminiumblock, der gleichzeitig mit Wasser und Luft gekühlt wird - so erweckt es zumindest den Anschein.

Allerdings verstehen wir den Sinn einer solchen Hybrid-Grafikkarte nicht wirklich. Wer viel Geld für eine Wasserkühlung ausgibt, möchte doch keinen zusätzlichen Lüfter, der eine unnötige Geräuschkulisse verursacht und wahrscheinlich auch die Kühlleistung verschlechtert. Außerdem ist eine Wasserkühlung bei einer Geforce GTX 770 generell nicht notwendig, da der Grafikprozessor nicht allzu viel Abwärme produziert. Ob sich unsere Überlegungen zur Hybrid-Kühllösung von Asus jedoch bewahrheiten werden, bleibt abzuwarten.

Leider können wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nichts über die Taktfrequenzen oder über die Speicherausstattung der sogenannten Geforce GTX 770 Poseidon berichten. Wir halten eine Chiptaktfrequenz von weit über 1.100 MHz und einen 4.096 MiB großen Grafikspeicher allerdings für wahrscheinlich. Laut unserer Quelle soll die Hybrid-Grafikkarte im September das Licht der Öffentlichkeit erblicken.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 25.07.2013 - 23:54 Uhr
Iwie macht das ganze auf mich etwas einen PS Eindruck O.o
Möglicherweise einfach eine Designstudie oder man bringt beides getrennt, aber eine Mischung würde iwie dem Stil von ASUS widersprechen und klingt eher nach einem Marketinggag bzw. einer Ente O.o ...