Mac US-Verkaufszahlen um 5 Prozent gesunken

AppleDas iPad, aber auch das Tablet im Allgemeinen, ist eine große Bedrohung für den weiterhin schrumpfenden PC-Markt. Dass dies nicht nur Microsoft, sondern auch Konkurrent Apple irgendwann spüren würde, war eigentlich klar. Wie Analyst Gene Munster von Piper Jaffray Bezug nehmend auf die Zahlen von NPD Display Research erklärt, sei insgesamt mit einem Rückgang der Verkaufszahlen um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zu rechnen.

Tablets senken Verkaufszahlen der Apple Mac-Sparte


Gleich vorweg sollte erwähnt werden, dass die erhobenen Daten von NPD nur den US-Markt beinhalten und nicht den weltweiten. Nichtsdestotrotz wird die Mac-Sparte in Zukunft eine immer kleinere Rolle in den Umsatzzahlen von Apple einnehmen, zumal schon jetzt nur noch 15 Prozent des gesamten Umsatzes aus dem Verkauf der Notebooks und Macs resultieren. Schuld daran ist vor allem das iPad.

Apple MacBook Air



Wie NPD berichtet, sind die Verkaufszahlen in den USA alleine im Juni dieses Jahres um knapp 12 Prozent gesunken - daran konnte auch der Launch des neuen MacBook Air Haswell 2013 nichts ändern, der eigentlich frischen Wind in die Angelegenheit bringen sollte. Auch, wenn Munster keine Zahlen für andere Bereiche der Welt vorliegen, geht er davon aus, dass auch dort die Verkaufszahlen im Juni-Quartal um 5 Prozent gesunken sind.

Apple iPod muss noch größeren Verlust verkraften


Beim iPod sieht es im Vergleich übrigens noch schlimmer aus, denn hier muss Apple anscheinend sogar einen Rückgang um 32 Prozent in den USA und um 23 Prozent weltweit verkraften. Insgesamt stellt der iPod so nur noch knapp 2 Prozent des gesamten Umsatzes des US-Unternehmens. Dies führt dazu, dass Anleger und Experten vor allem einen Blick auf iPad und iPhone werfen, geht es um die Lage-Beurteilung Apples.

Die offiziellen Quartalszahlen Apples werden voraussichtlich heute am späten Abend veröffentlicht werden. In den kommenden Tagen sollen zudem einige Konferenzen stattfinden, die weiteren Aufschluss über die Lage des Unternehmens bringen sollten.

Trotz des Rückgangs der Verkaufszahlen werden die Preise der Apple Produkte relativ stabil bleiben. Es bleiben also nur Promotion Aktionen oder Produkteinführungen um beim Kauf Rabatte zu erhalten. Häufig sind generalüberholte Geräte mit einem deutlichen Preisvorteil zu finden. Abfragen bei Preissuchmaschinen lohnen sich ebenfalls vor einer neuen Anschaffung um günstige Angebote zu finden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare