Urlaubs-Tarife: Telefonieren ist nun günstiger

SmartphonesAuch, wenn die Postkarte mittlerweile mehr als nur aus der Mode gekommen ist, haben viele Urlauber immer noch das Problem, dass das Verschicken von SMS-Nachrichten oder das Anrufen aus dem Ausland nicht einfach so möglich ist – Schuld daran sind die teilweise sehr hohen Kosten der Mobilfunkanbieter, die auch innerhalb der EU ihre Geltung haben. Zum 01. Juli wurden die Tarife nun jedoch angepasst.

EU-Kommission senkt Roaming-Gebühren


Wer im Ausland zu viel telefoniert hat, der musste sich bislang immer vor einer sehr hohen Rechnung fürchten, die einen meist nicht schlecht stauen ließ. Auf Druck der EU-Kommission hat sich dies zum 01. Juli nun allerdings geändert, denn jetzt müssen die Telekomfirmen ihre Roaming-Gebühren senken. Hierbei handelt es sich nun bereits um die zweite Preissenkung in relativ kurzer Zeit, sodass sich ein Blick auf die aktuellen Handytarife durchaus lohnt.

Seit Beginn dieses Monats zahlen Nutzer von Smartphones, Notebooks und anderen mobilen Endgeräten somit nun deutlich weniger für das Versenden von Mails, das Telefonieren oder das Verschicken von Kurznachrichten. Zudem bleiben einige Anbieter auch unter den maximal zulässigen Preisen, was den Sparfaktor noch einmal deutlich erhöht. Vor allem für häufig Reisende oder Geschäftsleute dürfte dies von Interesse sein.

Im Juli 2014 sinken die Preise erneut


Fortan müssen Kunden von Mobilfunkanbietern für das Telefonieren im EU-Ausland nur noch maximal 24 Cent pro Minute zahlen, anstelle der bislang veranschlagten 29 Cent pro Minute. Inklusive Mehrwertsteuer ergibt dies einen Maximalpreis von 28,6 Cent pro Minute. Für SMS werden in Zukunft maximal 9,5 Cent fällig und für das Annehmen eines Anrufs 8,3 Cent. Datendownloads sinken ebenfalls stark von 83,3 auf 53,5 Cent pro Megabyte.

Im Juli 2014 werden die Preise von der EU-Kommission erneut gesenkt werden. Geplant ist, dass in Zukunft das Telefonieren im Ausland nicht teurer ist, als daheim. Bis dies umgesetzt ist, wird allerdings noch ein Weilchen vergehen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare