Iris Pro 5200 im ersten Schenker-Notebook

IntelMit der offiziellen Vorstellung der Haswell-Prozessoren ist dem Branchenriesen Intel zwar kein ganz großer Wurf gelungen, doch die neue Mikroarchitektur stellt zweifellos eine solide Weiterentwicklung von Ivy Bridge dar. Darüber hinaus wird der Leistungssprung, der aktuell bei zirka zehn Prozent liegt, in den kommenden Monaten wahrscheinlich steigen. Einige synthetische Benchmarks zeigen die schlummernde Performance der Haswell-Mikroarchitektur bereits heute. Mit der Iris Pro 5200 ist es Intel überdies endlich gelungen, eine konkurrenzfähige Grafikeinheit zu integrieren.

Schenker S413

Diese ist allerdings nur in BGA-Prozessoren vorhanden, die fest mit der Hauptplatine verlötet sind, weswegen die Iris Pro 5200 hauptsächlich für Notebooks interessant ist. Gut einen Monat nach der offiziellen Vorstellung der Haswell-Mikroarchitektur stattet nun der deutsche Notebook-Hersteller Schenker sein erstes Notebook mit Intels schnellster Prozessorgrafikeinheit aus. Das Unternehmen ist dafür bekannt, ausschließlich teure, performante Komponenten zu verbauen. Das günstigste Schenker-Notebook kostet aktuell gut 600 Euro.

Das neue 14-Zoll-Notebook läuft unter der Bezeichnung S413 und beinhaltet einen Core i7-4750HQ, der mit einer Basistaktfrequenz von 2,0 GHz und mit einer Turbotaktfrequenz von maximal 3,2 GHz daherkommt. Die Vierkern-CPU beherrscht außerdem Hyper-Threading und besitzt einen 6 MiB großen L3-Cache. Die TDP des Core i7-4750HQ beträgt 47 Watt, weswegen es sich beim durchaus schlanken Notebook nicht um ein Ultrabook handelt.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein 16 GiB großer Arbeitsspeicher, eine 1.500 GiB große Festplatte sowie ein FullHD-fähiges Display. Die unverbindliche Preisempfehlung des S413 liegt bei 1.099 Euro, die tatsächlichen Verkaufspreise sollten normalerweise nur minimal darunter liegen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare