Finale Spezifikationen der Geforce GTX 760

NvidiaFür den US-amerikanischen Grafikspezialisten Nvidia gehört die Geforce-GTX-600-Serie längst zum alten Eisen. In diesem Jahr veröffentlichte das Unternehmen aus Santa Clara lediglich die Geforce GTX Titan, die Geforce GTX 780, die Geforce GTX 770 sowie die Geforce GTX 650 Ti Boost, also nur noch eine Geforce-GTX-600-Grafikkarte. In wenigen Tagen - am 25. Juni - wird die Geforce GTX 760 folgen, deren technische Spezifikationen eigentlich schon in den Weiten des Internet auftauchten. Doch diese sind zum Teil falsch, denn die kommende Grafikkarte wird über wesentlich geringere Taktfrequenzen verfügen.

.GTX 660 TiGTX 670GTX 760GTX 770
GrafikchipGK104GK104GK104GK104
Transistorenca. 3,54 Mrd.ca. 3,54 Mrd.ca. 3,54 Mrd.ca. 3,54 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm28 nm
Chipfläche294 mm²294 mm²294 mm²294 mm²
Chiptakt915 MHz915 MHz980 MHz1.046 MHz
Turbodynamisch dynamisch dynamisch dynamisch
Shadereinheiten1.344 (1D)1.344 (1D)1.152 (1D)1.536 (1D)
Rechenleistung2.459 GFLOPs2.459 GFLOPs2.258 GFLOPs3.213 GLOPs
TMUs11211296128
Texelfüllrate102,5 GT/s102,5 GT/s94,1 GT/s133,9 GT/s
ROPs24323232
Pixelfüllrate22,0 GP/s29,3 GP/s31,4 GP/s33,5 GP/s
Speichermenge2 GiB GDDR52 GiB GDDR52 GiB GDDR52 GiB GDDR5
Speichertakt3.004 MHz3.004 MHz3.004 MHz3.506 MHz
Speicherinterface192 Bit256 Bit256 Bit256 Bit
Speicherbandbreite144,2 GB/s192,3 GB/s192,3 GB/s224,4 GB/s
TDP165 Watt173 Watt170 Watt230 Watt

Die Geforce GTX 760 basiert auf dem GK104-Grafikprozessor, der in einer Strukturbreite von 28 Nanometern gefertigt wird und 3,54 Milliarden Transistoren auf einer Fläche von 294 Quadratmillimetern besitzt. Die Grafikkarte verfügt über 1.152 Shader-, 96 Textur- und 32 Rastereinheiten sowie über ein 256 Bit breites Speicherinterface und einen 2.048 MiB großen Grafikspeicher. Die Basistaktfrequenz des Grafikprozessors beträgt 980 MHz, während der Speichertakt bei 3.004 MHz liegt. Demzufolge kommt die Geforce GTX 760 auf eine Rechenleistung von 2.258 GFLOPs, auf eine Texelfüllrate von 94,1 GT/s, auf eine Pixelfüllrate von 31,4 GP/s und auf eine Speicherbandbreite von 192,3 GB/s. Die TDP der kommenden Grafikkarte liegt angeblich bei 170 Watt.

Ausgehend von diesen neuen technischen Spezifikationen sollte die Geforce GTX 760 etwas langsamer als die Geforce GTX 670 und etwas schneller als die Geforce GTX 660 Ti arbeiten. Das ist schade, denn so herrscht eine ziemlich große Lücke zwischen der Geforce GTX 770 und der Geforce GTX 760. Dies lässt uns allerdings zu der Vermutung hinreißen, dass möglicherweise noch eine Geforce GTX 760 Ti erscheinen wird, aber das ist reine Spekulation. Ob wir mit unseren Performance-Einschätzungen Recht behalten, wissen wir spätestens am kommenden Dienstag.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare