FX-9590 und FX-9370 erreichen den Markt

AMDDer US-amerikanische Prozessorhersteller AMD hat in den vergangenen Wochen sowohl die Jaguar-basierten SoC-Prozessoren Kabini und Temash als auch die Accelerated Processing Units (APU) der Richland-Familie offiziell vorgestellt. Doch das Unternehmen aus Sunnyvale sorgt auch im Bereich der dedizierten Grafikkarten für Gerüchte und Spekulationen. So gibt es zahlreiche Hinweise, die einen bevorstehenden Launch der Radeon HD 8970, mit der AMD die Geforce GTX 780 abfangen will, prophezeien. Doch das Erscheinen der neuen FX-Prozessoren, die mit einer Taktfrequenz von bis zu 5,0 GHz daherkommen, ist sogar noch brisanter.

Listung der neuen FX-Prozessoren

Letzte Woche hat AMD den FX-9590 sowie den FX-9370 veröffentlicht - allerdings nur für den OEM-Markt. Bei den beiden Prozessoren handelt es sich um normale Vishera-Modelle mit vier Modulen und acht Integerkernen. Außergewöhnlich sind allerdings die enorm hohen Taktfrequenzen, denn der FX-9590 besitzt einen Basistakt von 4,7 GHz und einen Turbotakt von 5,0 GHZ, während der FX-9370 über einen Basistakt von 4,4 GHz und über einen Turbotakt von 4,7 GHz verfügt. Die TDP-Werte der beiden Piledriver-Moduler liegen bei traurigen 220 Watt.

Obwohl die Modelle eigentlich für den OEM-Markt gedacht waren, also nicht direkt an Endkunden, sondern lediglich an PC-Hersteller verkauft werden sollten, listet ein Internethändler mittlerweile beide Prozessoren. Der 5,0 GHz schnelle FX-9590 kostet sagenhafte 920 US-Dollar und der FX-9370, der eine Taktfrequenz von maximal 4,7 GHz aufweist, wird für 576 US-Dollar angeboten.

In diesen Preisregionen bewegen sich normalerweise nur die teuren Extreme-Editions von Intel. Das ist sehr schade, denn der FX-9590 erreicht nicht annähernd die Performance dieser Intel-Prozessoren und selbst für den wesentlich günstigeren Core i7-4770K sollte es für AMD normalerweise nicht reichen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KodeX 18.06.2013 - 16:45 Uhr
Der FX-9590 wird höchstens 20 Prozent schneller als ein FX-8350 sein können. Wenn wir von diesem Idealfall ausgehen, erreicht der Prozessor ganz knapp die Performance des Core i7-4770K, der zurzeit knapp 300 Euro kostet und wohl nur halb so viel Strom benötigt. Wenn der FX-9590 für zirka 250 Euro angeboten werden würde, dann wäre er echt eine Überlegung wert, aber sonst wohl eher nicht.
1.) rizawi 18.06.2013 - 11:51 Uhr
ein windiger Shop bietet die Dinger an und alle machen gleich ein Fass auf, die GTX780 sollte auch mehr kosten und nun sind die Preise kaum höher als sonst. Wartet mal ab bis newegg die Teile im Angebot hat und was Hardwareschotte sagt wenn die für dtl. gelistet werden, dann kann man sich immer noch drüber auslassen. Wenn man so ne CPU für 300-400€ kriegt sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Sicher sind die TDP werte traurig, aber wenn ich einen i7 auf 5Ghz übertakte frisst der das auch. Interessant wäre was die Teile den leisten, da heisst es wieder abwarten.
Für mich wäre das durchaus wieder mal ein interessanter Prozi, wenn die Dinger nicht zu teuer verkauft werden und nicht meilen hinter Intel zurück liegen...