Neue Gerüchte um die Radeon HD 8970

AMDMit der Geforce-GTX-700-Serie hat der US-amerikanische Grafikspezialist Nvidia seinen Konkurrenten AMD anscheinend ziemlich überrumpelt. Das Unternehmen aus Sunnyvale rechnete offenbar nicht mit einer so frühen Vorstellung der Geforce GTX 780 und der Geforce GTX 770. Die Radeon-Schöpfer sind zwar mit der Radeon-HD-7000-Serie weiterhin gut aufgestellt, doch alleine aus marketingtechnischen Gründen darf die nächste Grafikkarten-Generation nicht allzu lange auf sich warten lassen. Vor gut zwei Wochen konnten wir erstmalig mit den konkreten Spezifikationen der Radeon-HD-8000-Serie aufwarten, die nun von einer anderen Quelle teilweise bestätigt werden.

.GTX 780HD 7970 GHzHD 8970 (alt)HD 8970 (neu)
GrafikchipGK110R1000Curacao XTCuracao XT
Transistorenca. 7,1 Mrd.ca. 4,31 Mrd.5,5 Mrd.5,5 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm28 nm
Chipfläche551 mm²365 mm²420 mm²420 mm²
Chiptakt863 MHz1.000 MHz1.100 MHz1.000 MHz
Turbodynamisch1.050 MHzk. A.k. A.
Shadereinheiten2.304 (1D)2.048 (1D)2.304 (1D)2.304 (1D)
Rechenleistung3.977 GFLOPs4.096 GFLOPs5.069 GFLOPs4.608 GFLOPs
TMUs192128144144
Texelfüllrate165,7 GT/s128,0 GT/s158,4 GT/s144,0 GT/s
ROPs48324848
Pixelfüllrate41,4 GP/s32,0 GP/s52,8 GP/s48,0 GP/s
Speichermenge3 GiB GDDR53 GiB GDDR56 GiB GDDR53 GiB GDDR5
Speichertakt3.004 MHz3.000 MHz3.500 MHz3.250 MHz
Speicherinterface384 Bit384 Bit384 Bit384 Bit
Speicherbandbreite288,4 GB/s288,0 GB/s336,0 GB/s312,0 GB/s
TDP250 Watt250 Watt250 Watt250 Watt

In einem Posting auf 4Chan.org, das inzwischen wieder gelöscht wurde, wurden die technischen Spezifikationen der Radeon HD 8970 genannt. Diese entsprechen größtenteils den Daten, die vor zwei Wochen im chinesischen Forum Chiphell.com aufgetaucht waren. Der Pixelbeschleuniger verfügt demnach offenbar über 2.304 Shader-, 144 Textur- und 48 Rastereinheiten sowie über ein 384 Bit breites Speicherinterface und einen 3.072 MiB großen Grafikspeicher. Der Chiptakt beträgt 1.000 MHz, während der Grafikspeicher mit einer Taktfrequenz von 3.250 MHz daherkommt. Im Vergleich zu den bisherigen Spezifikationen schneidet die Radeon HD 8970 nun also etwas schwächer ab.

Dies betrifft allerdings nur die Taktfrequenzen und die Größe des Grafikspeichers, weswegen die üblichen Daten wahrscheinlich der Wirklichkeit entsprechen. Möglicherweise bezogen sich die Taktfrequenzen von Chiphell.com auf den Turbotakt, während sich die Taktfrequenzen von 4Chan.org auf den Basistakt beziehen, aber hier spekulieren wir nur. Das kommende Radeon-Flaggschiff sollte ohnehin die Performance der Geforce GTX 780 erreichen.

AMD Radeon HD 8970

Überdies ist in den Weiten des Internets eine Fotografie aufgetaucht, die angeblich eine Radeon HD 8970 zeigt. Auf dem Bild erkennt man zwar nicht wirklich viel, außer dass die Grafikkarte über einen 8-Pin- und einen 6-Pin-Stromanschluss verfügt, doch bei dem abgelichteten Modell handelt es sich wahrscheinlich um eine Referenzgrafikkarte von AMD. Falls es sich hierbei tatsächlich um die kommende Radeon HD 8970 handelt, setzt das Unternehmen definitiv auf einen anderen Referenzkühler als bei der Radeon-HD-7900-Serie. Das passt zu den Aussagen von Devon Nekechuck, Product Manager Desktop Graphics bei den Kaliforniern, der bessere Kühllösungen bei kommenden High-End-Grafikkarten versprochen hat.

Die Radeon HD 8970 wird also eventuell früher veröffentlicht, als wir im Vorfeld vermutet haben. Die Twitter-Meldung, die eigentlich als inoffizielle Ankündigung der neuen FX-Prozessoren angesehen wurde, richtet sich an "amdradeon", "amddesktop" und "NVIDIAGeForce", also geht es ziemlich eindeutig um Desktop-Grafikkarten. Erscheint AMDs Flaggschiff denn nun bereits zur Spielemesse E3? Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare