Club3D: Keine Nvidia-Grafikkarten mehr

NvidiaDie diesjährige Computex schloss letzten Samstag ihre Pforten und wir konnten bis dahin mit zahlreichen interessanten Meldungen aufwarten. Der US-amerikanische Prozessorhersteller Intel hat zum Beispiel seine neuen Haswell-Prozessoren für Ultrabooks veröffentlicht, während der Konkurrent AMD seine Richland-Mikroarchitektur offiziell vorstellte. Außerdem präsentierte das Unternehmen erstmals lauffähige Kaveri-APUs, die bereits im vierten Quartal 2013 erscheinen sollen. Vom Grafikspezialisten Nvidia konnten wir zwar weniger berichten, doch immerhin haben wir herausgefunden, dass die Geforce GTX 760 in wenigen Tagen erscheinen wird.

In dieser Newsmeldung geht es übrigens auch um Nvidia-Grafikkarten, denn der niederländische Hersteller Club3D kehrt eben jenen Grafikkarten den Rücken und wird in Zukunft ausschließlich auf Produkte von AMD setzen. Dies verkündete das Unternehmen in einer Pressemeldung aus Amsterdam - zumindest den Kollegen von Computerbase.de. Judith Ma Tseng, Chief Executive Officer von Club3D, gibt folgende Erklärung ab:

"Wir zeigen unser Bekenntnis zu AMD, weil wir glauben, dass AMD ideal positioniert ist, um ein komplettes Lösungskonzept für unsere Kunden zu liefern und nach 16 Jahren im Geschäft, in dem wir Lösungen von einer Reihe von Prozessor-Partnern angeboten haben, glauben wir fest daran, dass wir eine bessere Lösung anbieten können, wenn wir mit AMD allein voranschreiten."

Es werden bereits weder die Geforce GTX 780 noch die Geforce GTX 770 von Club3D angeboten. Der Hersteller hat seine Pressemeldung also längst in die Tat umgesetzt. Das ist allerdings nichts Neues in der Welt der dedizierten Grafikkarten, denn XFX kehrte vor drei Jahren ebenfalls Nvidia den Rücken, während sich Gainward noch ein Jahr früher von AMD-Grafikkarten trennte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) Mr.Smith 12.06.2013 - 16:43 Uhr
Bist dir sicher?

Ich bin es nicht :D
5.) KodeX 12.06.2013 - 14:09 Uhr
Ist es nicht so, dass Powercolor und Club3D größtenteils die gleichen Grafikkarten herausbringen?
4.) Mr.Smith 12.06.2013 - 04:51 Uhr
Das gefühl habe ich auch bei Club3D.Da fand ich die Karten von Powercolor,HIS und Sapphire um einiges besser seitens AMD Only Karten.
3.) rizawi 11.06.2013 - 22:33 Uhr
lohnt sich vielleicht auch nicht in dem Masse O.o... Ich für meinen Teil fand das Angebot von Club3D allgemein noch nie sonderlich interessant. Ich hatte das Gefühl das die sich immer mehr auf LowEnd Hardware konzentriert haben mit komplettem Referenzdesign nur ihrem Logo drauf O.o...langweilig...
2.) KodeX 11.06.2013 - 16:43 Uhr
Club3D hat sowieso immer mehr auf AMD-Grafikkarten gebaut. Ich glaube, dass der Hersteller schon einmal eine Zeit lang keine Nvidia-Grafikkarten gefertigt hat.
1.) Mr.Smith 11.06.2013 - 16:37 Uhr
Also ich für mein teil werde Club3D nicht vermiessen.

Bei Asus,Gigabyte oder MSI wäre es schon schlimmer.