Intel Haswell für Ultrabooks offiziell

IntelDer weltgrößte Prozessorhersteller Intel hat am vergangenen Samstag seine Haswell-Mikroarchitektur offiziell vorgestellt. Der Leistungssprung der neuen Prozessoren fällt mit fünf bis zehn Prozent allerdings eher gering aus und auch in puncto Leistungsaufnahme hat sich nicht viel verbessert. Immerhin hat Intel die allgemeine Grafikperformance spürbar aufpolieren können. Die Iris Pro 5200, über die leider kaum ein Modell verfügt, rendert sogar schneller als alle aktuellen AMD-Lösungen. Das Unternehmen veröffentlichte jedoch nur Quad-Core-Modelle für den Desktop- und den klassischen Notebook-Bereich. Am heutigen Dienstag erblickten endlich zahlreiche Dual-Core-Modelle für Ultrabooks das Licht der Öffentlichkeit.

ModellKerne / ThreadsTakt / TurboL3-CacheGrafikeinheitTDPPreis
Core i7-4650U2 / 41,7 / 3,3 GHz4 MiBHD 500015 Watt$454
Core i7-4558U2 / 42,8 / 3,3 GHz4 MiBHD 510028 Watt$454
Core i7-4550U2 / 41,5 / 3,0 GHz4 MiBHD 500015 Wattk. A.
Core i7-4500U2 / 41,8 / 3,0 GHz4 MiBHD 440015 Wattk. A.
Core i5-4350U2 / 41,4 / 2,9 GHz3 MiBHD 500015 Watt$342
Core i5-4288U2 / 42,6 / 3,1 GHz3 MiBHD 510028 Watt$342
Core i5-4258U2 / 42,4 / 2,9 GHz3 MiBHD 510028 Watt$342
Core i5-4250U2 / 41,3 / 2,6 GHz3 MiBHD 500015 Wattk. A.
Core i5-4200U2 / 41,6 / 2,6 GHz3 MiBHD 440015 Wattk. A.
Core i5-4200Y2 / 41,4 / 1,9 GHz3 MiBHD 440011,5 Wattk. A.
Core i3-4158U2 / 42,0 / 2,0 GHz3 MiBHD 510028 Watt$342
Core i3-4100U2 / 41,8 / 1,8 GHz3 MiBHD 440015 Wattk. A.
Core i3-4010U2 / 41,7 / 1,7 GHz3 MiBHD 440015 Wattk. A.
Core i3-4010Y2 / 41,3 / 1,3 GHz3 MiBHD 420011,5 Wattk. A.

Bei den neuen Prozessoren der U- und Y-Serie handelt es sich um Core-i7-, Core-i5-, und Core-i3-Modelle mit zwei Kernen, die Hyper-Threading beherrschen und deshalb vier Threads bearbeiten können. Die Core-i7-Prozessoren besitzen allgemein etwas höhere Taktfrequenzen und einen 4 MiB großen L2-Cache, während die Core-i5- und Core-i3-Prozessoren über niedrigere Taktfrequenzen und einen 3 MiB großen L2-Cache verfügen. Die meisten Modelle der U-Serie kommen mit einem TDP von 15 Watt daher. Lediglich der Core i7-4558U, der Core i5-4288U, der Core i5-4258U und der Core i3-4158U besitzen einen TDP von 28 Watt. Die Prozessoren der Y-Serie, namentlich Core i5-4200Y und Core i3-4010Y, besitzen lediglich einen TDP von 11,5 Watt.

Die 28-Watt-Modelle verfügen über die integrierte Grafiklösung HD 5100, während die anderen Haswell-Ableger mit der HD 5000, mit der HD 4400 sowie mit der HD 4200 zufrieden sein müssen. Intels schnelle Iris Pro 5200 kommt vorerst in keinem Ultrabook zum Einsatz, da die Grafiklösung relativ viel Energie benötigt um ihr volles Leistungsvermögen entfalten zu können. In einem Testbericht von AnandTech.com rendert die Iris Pro 5200 bei einer CPU-TDP-Erhöhung von 47 auf 55 Watt fast sieben Prozent schneller.

Die Verkaufspreise der Ultrabook-Prozessoren sind nur teilweise bekannt. Sie gehen von 454 US-Dollar für den Core i7-4650U und den Core i7-4558U bis 342 US-Dollar für den Core i5-4350U, den Core i5-4288U, den Core i5-4258U sowie für den Core i5-4158U. Erste Ultrabooks mit den neuen Haswell-Prozessoren werden bereits in den nächsten Tagen erwartet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare