HP Ultrabook mit Auflösung 3.200 mal 1.800

UnternehmenHewlett-Packard ist einer der dicksten Fische in der IT-Branche, weswegen die sinkende Nachfrage nach Computern große Auswirkungen auf das Unternehmen hat. Da sich Notebooks allerdings noch relativ gut verkaufen, kommt Hewlett-Packard offenbar noch mit einem blauen Auge davon. Vor fast zwei Wochen berichteten wir bereits von HP-Notebooks, die AMDs brandneue SoC-Prozessoren der Kabini-Familie, die, wie die Prozessoren der Playstation 4 und der Xbox One, über Jaguar-Rechenkerne verfügen, spendiert bekommen. Nun präsentiert Hewlett-Packard ein Ultrabook, das über eine Auflösung von 3.200 mal 1.800 Pixeln verfügt.

HP Envy TouchSmart 14

Bei diesem Notebook handelt es sich um das HP Envy TouchSmart 14, das eine Bildschirmdiagonale von 14 Zoll besitzt. Wie es uns die Bezeichnung bereits verrät, kommt das handliche Ultrabook mit einem Touchscreen-Display daher, welches von Sharp aus Indium-Gallium-Zink-Oxid (IGZO) hergestellt wird. Das Notebook wird es allerdings nicht ausschließlich mit einer Auflösung von 3200 mal 1800 Bildpunkten geben, denn Hewlett-Packard plant ebenfalls zwei andere Varianten mit 1.366 mal 768 sowie 1.600 mal 900 Pixeln. Die günstigste Variante des HP Envy TouchSmart 14 soll im Übrigen 699 US-Dollar kosten.

Dass ein Ultrabook dieser Größenordnung eine solch' hohe Auflösung besitzt, ist keine Weltneuheit. Der südkoreanische Branchenriese Samsung hat bereits ein 13,3-Zoll-Notebook mit einer Auflösung von 3.200 mal 1.800 Bildpunkten angekündigt, das folglich eine noch größere Pixeldichte besitzt. Hierfür haben wir einen Ultrabook Vergleich zur Recherche genutzt um weitere Ultrabooks mit dieser Auflösung zu finden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare