Haswell unter AVX2 und FMA3 sehr schnell?

IntelDer US-amerikanische Branchenriese Intel, der trotz seiner wirtschaftlichen Stärke umstrukturiert um sich an die Begebenheiten des Weltmarkts anzupassen, steht unmittelbar vor der Veröffentlichung der kommenden Haswell-Mikroarchitektur. Die Prozessoren sollen zwar erst zur Computex Anfang Juni erscheinen, doch auf dem chinesischen Markt sind einige Modelle schon seit geraumer Zeit verfügbar, weswegen wir bereits mit zahlreichen inoffiziellen Übertaktungsergebnissen und Testberichten aufwarten konnten. Bisher konnte Haswell nicht wirklich überzeugen, da ein Core i7-4770K kaum schneller rechnete als ein Core i7-3770K, welcher der Ivy-Bridge-Generation angehört und über die gleiche Taktfrequenz verfügt.

Nun konnten die Kollegen der c't einen Core i7-4770 per glücklichem Zufall bei einem Internetshop für 326 Euro erwerben und haben einen kurzen Vorabtest veröffentlicht. Dieser besteht leider nur aus synthetischen Benchmarks und gibt daher ein Ergebnis wieder, das nicht der Praxis entsprechen muss. Bei den Anwendungen handelt es sich um die beiden Grafikbenchmarks 3DMark 11 und 3DMark 13 sowie um die Prozessorbenchmarks Cinebench 11.5 (Single- und Multicore), Linpack 10.3.7 (AVX) und Linpack 11.0.3 (AVX2 plus FMA3).

.Intel Core i7-3770Intel Core i7-4770
3DMark 11100,0 %172,8 %
3DMark 13100,0 %134,7 %
Cinebench 11.5 - Singlecore100,0 %103,6 %
Cinebench 11.5 - Multicore100,0 %108,4 %
Linpack 10.3.7 (AVX)102,7 %100,0 %
Linpack 11.0.3 (AVX2+FMA3)100,0 %169,8 %
Gesamt - Grafik100,0 %153,7 %
Gesamt - Prozessor100,0 %119,7 %

Im 3DMark 11 setzt sich der Haswell-Prozessor mit einem fast 73 Prozent höheren Ergebnis klar durch, während er sich im 3DMark 13 nur einen 35-prozentigen Vorsprung erarbeitet. Im Singlecore-Modus von Cinebench ist der Core i7-4770 ungefähr dreieinhalb Prozent schneller als der Core i7-3770 und im Multicore-Modus steigt dieser Vorsprung auf etwa achteinhalb Prozent an. In Linpack 10.3.7 (AVX) ist sogar der Ivy-Bridge-Prozessor seinem direkten Nachfolger um zweieinhalb Prozent überlegen. Unter Verwendung der CPU-Befehlssatzerweiterungen AVX2 und FMA3 unter Linpack 11.0.3 explodiert die Performance des Core i7-4770 regelrecht. In dieser Disziplin liefert der Haswell-Prozessor ein fast 70 Prozent besseres Ergebnis als der Core i7-3770.

Dabei handelt es sich einerseits um eine positive Nachricht, denn Haswell scheint doch über gewisse Leistungsreserven zu verfügen, andererseits sollte beachtet werden, dass aktuell kaum eine Software einen Nutzen aus den Befehlssatzerweiterungen AVX2 und FMA3 zieht. Selbst eine hypothetische Software würde davon bei weitem nicht so stark profitieren wie der synthetische Benchmark. Letztendlich bleibt festzuhalten, dass die Haswell-Mikroarchitektur momentan noch nicht wirklich schneller arbeitet als die Ivy-Bridge-Mikroarchitektur, doch zukünftige Programme könnten für einen deutlichen Vorsprung sorgen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare