Nvidia gewinnt Marktanteile im Grafikgeschäft

GrafikkartenDie Analysten von Jon Peddie Research (JPR) haben am heutigen Montag die Statistiken der Marktanteile für Grafiklösungen für das erste Quartal 2013 veröffentlicht. Bereits die Zahlen der vorherigen Analyse gaben einen klaren Trend vor und auch diesmal ist der große Gewinner das US-amerikanische Unternehmen Nvidia, welches seinen Marktanteil nicht nur festigte, sondern erneut steigern konnte. Während sich AMD im Vergleich zum letzten Quartal 2012 leicht verbesserte, verliert Intel deutlich, aber alles der Reihe nach.

.Q1 2013Q4 2012Q1 2012
Intel61,8 %63,1 %59,1 %
AMD20,2 %19,7 %25,2 %
Nvidia18,0 %16,8 %15,1 %
VIA0,0 %0,5 %0,6 %

Trotz eines zweiprozentigen Verlusts ist Intel mit einem Marktanteil von 61,8 Prozent weiterhin der Platzhirsch unter den Grafiklösungen. Vor einem Jahr konnte das Unternehmen lediglich mit einem Anteil von 59,1 Prozent aufwarten. Dahinter positionieren sich AMD mit 20,2 Prozent, was einer Steigerung von etwa zweieinhalb Prozent entspricht, und Nvidia mit 18,0 Prozent. Somit hat die Geforce-Riege einen sieben Prozent höheren Marktanteil als noch im Quartal zuvor und einen fast 20 Prozent höheren Anteil als noch im ersten Quartal 2012. Vor einem Jahr hatte AMD übrigens noch einen Marktanteil von 25,2 Prozent. Die Hersteller VIA und Matrox sind mittlerweile - bis auf wenige Ausnahmen - nicht mehr vertreten.

Den Hauptanteil des Erfolgs trägt Nvidias Geforce-GTX-600-Serie, die sich hervorragend verkauft. Die Kepler-Grafikkarten kommen sogar so gut an, dass Nvidia unmittelbar vor der Veröffentlichung der Geforce-GTX-700-Serie steht, in welcher die GK110-basierte Geforce GTX 780 das Flaggschiff sein wird. Intels Marktanteil sollte durch das Erscheinen der Haswell-Prozessoren zur diesjährigen Computex Anfang Juni angekurbelt werden. Doch auch AMD plant die Veröffentlichung neuer Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit, mit denen man Intel in den unteren Preisregionen Paroli bieten möchte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare