OpenCL-Performance der Geforce GTX 780

NvidiaDer kalifornische Grafikchipentwickler Nvidia, der im vergangen Quartal erneut einen Gewinn verbuchen konnte, beeindruckt nicht nur durch seine regelmäßigen Grafikdemos, wie die Face-Render-Demo "Digital Ira" oder die Youtube-Videos, in denen ein neuer Algorithmus zur Darstellung von Flüssigkeiten präsentiert wird. Das Unternehmen setzt mit dem GK110-Grafikprozessor neue Maßstäbe in der Welt der Halbleitertechnik. Im Desktop-Segment ist der GK110 bislang nur auf der Geforce GTX Titan vertreten, doch Nvidia bereitet die Veröffentlichung einer weiteren GK110-basierten Grafikkarte, namentlich Geforce GTX 780, vor. Nun sind in den Weiten des Internets erste OpenCL-Benchmarks der kommenden Kepler-Grafikkarte aufgetaucht, die wir in folgender Tabelle zusammenfassen:

ModellOpenCL-Performance
Radeon HD 7990100,0 %
Radeon HD 7970 GHz56,0 %
Geforce GTX Titan53,2 %
Radeon HD 795048,0 %
Geforce GTX 69046,7 %
Geforce GTX 78037,7 %
Radeon HD 787035,6 %
Geforce GTX 68031,2 %

Da OpenCL eine AMD-Domäne ist, sind die Vergleiche mit den Radeon-Grafikkarten eher uninteressant, denn diese lassen sich nicht auf Computerspiele übertragen. Wenn man jedoch die Performance der Geforce GTX 780 mit den Ergebnissen der anderen Nvidia-Grafikkarten vergleicht, so ist eine Gaming-Leistungsprognose nicht mehr unmöglich. Der Test wird von der Dual-GPU-Grafikkarte Radeon HD 7990 dominiert, die fast durchgehend auf dem ersten Rang steht. Die Radeon HD 7970 GHz-Edition schneidet am zweitbesten ab, dicht gefolgt von der Geforce GTX Titan. Nun wird es interessant, denn die Geforce GTX 780 liegt fast 41 Prozent dahinter. Zwischen den beiden Grafikkarten tummeln sich noch die Radeon HD 7950 und die Dual-GPU-Grafikkarte Geforce GTX 690. Als nächstes folgen die Radeon HD 7870 und die Geforce GTX 680, die ungefähr 21 Prozent langsamer als die Geforce GTX 780 arbeitet.

Dementsprechend scheint die Performance der Geforce GTX 780 näher an der Leistung der Geforce GTX 680 als an der Leistung der Geforce GTX Titan zu liegen, was uns angesichts der Hardware-Spezifikationen der Geforce GTX 780 ziemlich überrascht. Beim Gaming spielen allerdings auch die Speicherbandbreite und die Speichergröße eine wichtige Rolle und im OpenCL-Benchmark wohl eher nicht. Wir gehen davon aus, dass sich die Geforce GTX 780 exakt zwischen der Geforce GTX Titan und der Geforce GTX 770, die wir so schnell wie die Radeon HD 7970 GHz-Edition einschätzen, einordnen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare