Verkaufspreise der Geforce-GTX-700-Serie

NvidiaDer US-amerikanische Grafikchipentwickler Nvidia ist mit seiner Geforce-GTX-600-Serie und der Geforce GTX Titan bereits hervorragend aufgestellt und trotzdem steht die Geforce-GTX-700-Serie kurz vor dem Release. Genau 14 Monate nach dem Erscheinen der populären Geforce GTX 680 wird das Unternehmen die Geforce GTX 780 präsentieren, bei der es sich zwar um den nominellen Nachfolger handelt, deren Grafikprozessor aber nicht GK104-basiert ist. Den aktuellen Informationen zu Folge basiert die Geforce GTX 780 auf dem GK110 und soll die große Lücke zwischen Geforce GTX Titan und Geforce GTX 680 schließen. Vor knapp zwei Wochen berichteten wir, dass die Geforce GTX 780 die 500-Euro-Marke wohl weit überschreiten wird.

Nun bringen neue Gerüchte eine gute Kunde, denn nach übereinstimmenden Meldungen aus Fernost und den USA soll der Verkaufspreis der Geforce GTX 780 zwischen 500 und 600 Euro liegen. Dabei handelt es sich zwar immer noch eine große Geldsumme, doch für eine neue High-End-Grafikkarte ist ein solcher Preis eigentlich normal. Die Geforce GTX 770, die angeblich für 360 bis 400 Euro ihren Besitzer wechseln und höchstwahrscheinlich schneller als die Geforce GTX 680 arbeiten wird, könnte sich zu einem echten Verkaufsschlager entwickeln. Allerdings dürften mit dem Launch der neuen Grafikkarten die Preise für die Vorgängermodelle attraktiver werden. Die Geforce GTX 680 könnte auf unter 350 Euro und die Geforce GTX 670 sogar auf unter 250 Euro fallen, was gleichzeitig einen gewaltigen Druck auf AMD ausüben würde.

Asus Geforce GTX 780 - Preislistung


Dass die neuen Informationen zu den Verkaufspreisen der Geforce-GTX-700-Karten noch nicht in Stein gemeißelt sind, beweist ein finnischer Internetshop, der eine Geforce GTX 780 von Asus für fast 900 Euro anbietet. Wir gehen allerdings davon aus, dass es sich hierbei um einen Fehler handelt, da die anderen Informationen zum aktuellen Zeitpunkt überwiegen.

Die Geforce GTX 780 wird vermutlich über 2.304 Shader-, 192 Textur- und 48 Rastereinheiten sowie ein 384 Bit breites Speicherinterface und einen 3.072 MiB großen Grafikspeicher verfügen. Bei der Geforce GTX 770 sind es 1.536 Shader-, 128 Textur- und 32 Rastereinheiten sowie ein 256 Bit breites Speicherinterface und ein 2.048 MiB großer Grafikspeicher. Der Chiptakt der Geforce GTX 770 beträgt angeblich 1.059 MHz und der Speicher kommt wohl mit einer Taktfrequenz von 3.504 MHz daher.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) rizawi 15.05.2013 - 20:39 Uhr
wohl wahr, hab jetzt trotzdem was gefunden, was den PC ins schwitzen bringt...
4xSSAA, Tesselation und 3D kommen teuer in Metro Last Light auch wenns eig. ne NV Domäne ist...
Wundert man sich bisl wie das immer wieder auf der PS3 zum laufen gebracht wird, so viel bringt ne Res von 600p auch nicht :D ...
2.) KodeX 15.05.2013 - 19:42 Uhr
Das liegt vermutlich an den Konsolen, die die Spielentwicklung ausbremsen.
1.) rizawi 15.05.2013 - 17:34 Uhr
Muss an der hohen Umsatzsteuer der Finnen liegen :D . Solche hohen Preise sind doch vollkommen normal, das nehmen hier in Dtl. sogar nach wochen noch manche Händler, die denken sie könnte die Leute damit verscheissern, da ist es vor dem Release erst recht kein Wunder...
Ich bin mal gespannt was die GTX780 liefern wird, ich will ja schon länger meine 580 austauschen, aber es machte bisher nicht wirklich Sinn. Als ich eine GF2 hatte war es wirklich so das ich einige Spiele nicht spielen konnte, da musste eine GF4800 ger, aber iwie funzt das heute nicht mehr so, selbst auf meinem alten Rechner mit ner GTS8800 läuft das Meiste noch in 1080p nur auf mittleren bis niedrigen Einstellungen...