Thunderbolt Festplatten

FestplatteExterne Festplatten gewinnen immer mehr an Wichtigkeit – überwiegend werden sie per USB-Schnittstelle an den Computer angebunden. Doch zwischenzeitlich ist auch die Thunderbolt-Schnittstelle sehr verbreitet. Auch wenn diese noch relativ neu ist, kann sie durchaus überzeugen. Die Thunderbolt-Schnittstelle ist zwischenzeitlich serienreif und kann vor allem bei Produkten aus dem Hause Apple vorgefunden werden.

Die Optik erinnert dabei ein wenig an einen Mini-USB-Anschluss. Bisher findet die Schnittstelle an verschiedenen MacBooks und den großen Macs seinen Einsatz. Erkennbar ist dies meistens durch einen kleinen Blitz neben dem Anschluss – jener sorgt dafür, dass keine Verwechslung mit anderen Anschlüssen eintritt. Gerade bei der Datenübertragungsrate kann eine Thunderbolt Festplatte (Apple.com) überzeugen – denn rein rechnerisch ist eine Übertragung von bis zu zehn Gigabyte pro Sekunde möglich. In der Praxis ist dies natürlich nicht unbedingt realistisch, denn diese Lese- und Schreibgeschwindigkeit ist für eine Festplatte ungewöhnlich. Dennoch stimmt die Leistung in allen Bereichen.

Die erhöhte Übertragungsrate ist auch der größte Vorteil gegenüber anderen herkömmlichen externen Festplatten. Selbst wenn man hier auf USB 3.0 setzen würde, sind die Leistungen keinesfalls im Ansatz vergleichbar – denn mit solch einer Schnittstelle sind gerade mal Übertragungsraten von fünf Gigabyte pro Sekunde möglich. Die Leistung ist also nur halb so hoch wie bei einer Thunderbolt Festplatte. Wenn die nötige Lese- und Schreibgeschwindigkeit erreicht werden würde, dann könnte die Thunderbolt einen kompletten Film in weniger als 30 Sekunden komplett übertragen.

Ein Kritikpunkt ist jedoch ebenfalls vorhanden – bei der Thunderbolt Festplatte (www.thunderbolt-festplatte.net) ist dies auf jeden Fall der angehobene Preis. Es gibt nur recht wenige Hersteller, die diese Modelle im Angebot haben. Jene setzen dann ausschließlich auf SSD-Festplatten, die bekanntlich nicht gerade durch günstige Preise bestechen können. Daher müssen Käufer auch mit durchschnittlich 500 Euro rechnen – nur dann kann man sich eines der Exemplare sichern und die durchweg sehr ansprechende Leistung genießen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare