Gigabyte: Anpassbares, hochauflösendes UEFI

IntelDer taiwanische Halbleiterhersteller Gigabyte zählt insbesondere in der Mainboard-Branche zu den erfolgreichsten Unternehmen überhaupt. Vor vier Tagen zeigte Gigabyte erstmals zwei Haswell-Mainboards der sündhaft teuren Sniper-Serie und nun offenbart der Hersteller augenscheinlich einen Screenshot der neuen UEFI-Oberfläche.

Auf dem verkleinerten Bild sind zwar diverse Details verwischt dargestellt, aber dennoch ist auf den ersten Blick zu erkennen, dass Gigabyte ein vollkommen neues Design erstellt hat. Das Farbschema war bei den Ivy-Bridge-Hauptplatinen stets in Blautönen gehalten, während die neue UEFI-Oberfläche in schwarz und orange daherkommt. Überdies scheint das neue UEFI ein zentral positioniertes Optionsmenü zu besitzen, das mit zahlreichen Echtzeitmessungen (CPU Status, Memory Status, System Status) umranden wird. Des Weiteren sieht es danach aus, dass der Benutzer die Menüpunkte individuell anpassen kann.

Gigabyte Haswell-UEFI


Die Auflösung der Oberfläche scheint weit über den UEFI-typischen 1.024 mal 768 Bildpunkten zu liegen. Da es sich um einen Screenshot im 16-zu-9-Format handelt und die verschiedenen Symbole weder gestreckt noch gestaucht dargestellt werden, ist von einer nativen Breitbildauflösung auszugehen. Unten rechts im Bild ist noch die Option "F3 Resolution" zu sehen, was auf eine verstellbare Auflösung hindeutet. Vermutlich lässt sich Gigabytes neues Haswell-UEFI sogar mit 1.920 mal 1.080 Pixeln darstellen.

Andere Hersteller haben noch nicht so viel über ihre Haswell-Plattformen preisgegeben, doch wir gehen davon aus, dass Asrock, Asus, MSI und Co. ebenfalls einige Innovationen bringen werden. Wir müssen uns allerdings nicht mehr allzu lange gedulden, denn Intel Haswell startet schon in ungefähr einem Monat.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 06.05.2013 - 15:25 Uhr
Irgendwie vermiss ich mein altes Bios ... Man kann doch heute eh alles im laufenden Betrieb anpassen, vor allem bei solchen Board. Ich seh nicht den Sinn sich die Starteinstellungen mit einem Informationsklotz zu versauen...
Wenn ich das Pic sehe, find ich's jedenfalls einfach nur überflutet und unübersichtlich...