Android: Jelly Bean vor Ice Cream Sandwich

GoogleDas Mobile-Betriebssystem von Google, namentlich Android, erfreut sich größter Beliebtheit und kommt nicht um sonst am häufigsten zum Einsatz. Doch weil Android auf vielen verschiedenen Geräten diverser Hersteller aufgespielt wird, ist es im Verlauf der letzten Jahre zu einigen individuellen Anpassungen gekommen. Aus diesem Grund existieren mittlerweile mehrere Versionen des beliebten Mobile-Betriebssystems auf dem Markt.

Version 4.0, oder auch Ice Cream Sandwich, war schon eine ganze Weile am zweiweitesten verbreitet, doch die neusten Statistiken von Google belegen einen Wechsel an dieser Position. Ice Cream Sandwich kommt aktuell auf einen Anteil von 27,5 Prozent, während die neueren Versionen 4.1 und 4.2, die unter der Bezeichnung Jelly Bean laufen, zurzeit auf 26,1 respektive 2,3 Prozent kommen, also insgesamt auf 28,4 Prozent. Die beiden neueren Varianten des Android-Betriebssystems hinken allerdings noch hinter der Version 2.3, oder auch Gingerbread, hinterher, die auf einen Anteil von 38,5 Prozent kommt.

Dass die Jelly-Bean-Variante nun so schnell zulegen konnte, liegt zum Teil an den Nexus-Smartphones von Google, die mit der neusten Version des Mobile-Betriebssystems daherkommen. Außerdem sorgt das Samsung Galaxy S3, das seit Mai 2012 zirka 50 Millionen Mal verkauft wurde, für einen erheblichen Anstieg.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare