Geforce GTX 780 teurer als erwartet

NvidiaDie kommende High-End-Grafikkarte vom Grafikchipentwickler Nvidia, namentlich Geforce GTX 780, könnte bereits in diesem Quartal und somit deutlich vor AMDs Konkurrenzprodukt erscheinen. Der Grafikprozessor der Geforce GTX 780 basiert angeblich auf dem GK110, der sich bereits auf der Geforce GTX Titan im Einsatz befindet. Nun ist offenbar durchgesickert, dass der neue Pixelbeschleuniger wesentlich teurer werden wird als es zuletzt vermutet wurde.

Die Geforce GTX 680 kostete zum Launch hierzulande knapp 500 Euro. Die Geforce GTX 780 soll ein gutes Stück mehr kosten und folglich die 500-Euro-Marke weit überschreiten. Da AMD kurzfristig keinen Kontrahenten stellen wird, gibt es für Nvidia auch überhaupt keinen Anlass die neue High-End-Grafikkarte möglichst günstig zu verkaufen. Außerdem ist der GK110 satte 7,1 Milliarden Transistoren schwer und somit ziemlich teuer in der Herstellung, weswegen ein hoher Verkaufspreis äußerst wichtig für einen hohen Gewinn ist.

Im Hinblick auf den möglichen Verkaufspreis sollte die Performance der Geforce GTX 780 mindestens 20 Prozent oberhalb der Performance des unmittelbaren Vorgängers liegen. Der Geforce GTX Titan, die aktuell zirka 930 Euro kostet, wird die Karte allerdings nicht das Wasser reichen können.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare