AMD Radeon HD 7730 kündigt sich an

AMDDie US-amerikanische Chipschmiede AMD bestätigte bereits im Februar, dass die neue Radeon-HD-8000-Serie für das Desktop-Segment erst gegen Ende des Jahres kommen wird. Im selben Atemzug kündigte das Unternehmen an, die aktuelle Radeon-HD-7000-Serie um weitere Modelle ausbauen zu wollen. Seitdem erschienen bereits die Radeon HD 7990 und die Radeon HD 7790 und mittlerweile kündigt sich die Radeon HD 7730 an.

Im Forum der chinesischen Website Coolaler.com sind einige Bilder einer Radeon HD 7730 von MSI aufgetaucht. Die Platine der Grafikkarte ist augenscheinlich ziemlich kurz, doch die Kühllösung von MSI benötigt dennoch zwei Slots. Für die Stromversorgung wird kein zusätzlicher Stecker vom Netzteil benötigt. Die Leistungsaufnahme der Grafikkarte liegt folglich unter 75 Watt.

MSI Radeon HD 7730


Da die Radeon HD 7750 aktuell das langsamste Modell der Southern-Island-Generation ist und die Radeon HD 7730 voraussichtlich langsamer arbeitet, wechselt die rote Laterne der HD-7000-Karten wohl demnächst ihren Besitzer. Wir vermuten, dass die Cape-Verde-GPU zum Einsatz kommt. Es existiert zwar bereits ein GPU-Z-Screenshot, doch das Tool erkennt die Grafikkarte anscheinend noch nicht, weswegen die ausgelesenen Daten nicht unbedingt korrekt sein müssen.

Der Grafikprozessor taktet demnach mit 800 MHz und der 1.024 MiB große Grafikspeicher erreicht 2.250 MHz. Da die Radeon HD 7750 die gleichen Taktfrequenzen aufweist, muss die kommende Radeon HD 7730 über weniger Ausführungseinheiten verfügen. Denkbar wären 384 Shader- und 24 Textureinheiten. In einem vorläufigen Benchmark erreichte die MSI Radeon HD 7730 1.680 Punkte im 3DMark 11. Eine Radeon HD 7750 erreicht zirka 2.000 Punkte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 30.04.2013 - 07:11 Uhr
niedlich so ein 20cm Spielzeug, nur was macht man damit bzw. was kostet so ein Teil? Selbst ein Intel mit HD4000 bringt schon 800P im 3D Mark 11 und wird damit wohl auch die Aufgaben des Alltags packen, zumal ja nun Intel auch schon mit dem HD5000 um die Ecke kommt wie man im anderen Beitrag so liesst. Bei Videoschnitt ab 720p und Bildbearbeitung ab 4k, behaupte ich mal wird es dann schon wieder eng. für so was kleines...