Intel hat mit Haswell-Auslieferung begonnen

IntelIntel hat gemäß der News-Seite CNet mit der Auslieferung seiner Prozessoren der nächsten Generation, Haswell, begonnen. Damit liegt der Prozessorriese voll im Zeitplan.

Für gewöhnlich gehen die ersten Lieferungen an große PC-Hersteller wie Dell oder HP, damit diese pünktlich zum Produktstart bereits in großen Mengen entsprechende Desktop- und Notebook-PCs zum Verkauf anbieten können. Offizielles ist im übrigen zum Produktstart immer noch nicht verlautet worden. Hierzu wird sich Intel aber wahrscheinlich auf dem IDF äußern, der in diesen Tagen beginnt. Die Gerüchteküche vermutet schon seit längerem einen Launch im Rahmen der Computex, die am 4. Juni ihre Pforten eröffnen wird, und wird damit voraussichtlich auch recht behalten.

Schon vor ein paar Tagen sind erste, angebliche Spezifikationen der kommenden Haswell-Boliden nach außen gedrungen. Demnach stellt sich das künftige Intel-Portfolio wie folgt dar:

.Kerne /
Threads
Takt /
Turbotakt
L3-CacheGrafikTDP
Core i7-4770 4 / 8 3,4 / 3,9 GHz 8 MB HD 4600 84 W
Core i7-4770K 4 / 8 3,5 / 3,9 GHz 8 MB HD 4600 84 W
Core i7-4770R* 4 / 8 3,2 / 3,9 GHz 6 MB HD 5200 65 W
Core i7-4770S 4 / 8 3,1 / 3,9 GHz 8 MB HD 4600 65 W
Core i7-4770T 4 / 8 2,5 / 3,7 GHz 8 MB HD 4600 45 W
Core i7-4765T 4 / 8 2,0 / 3,0 GHz 8 MB HD 4600 35 W



.Kerne /
Threads
Takt /
Turbotakt
L3-CacheGrafikTDP
Core i5-4670 4 / 4 3,4 / 3,8 GHz 6 MB HD 4600 84 W
Core i5-4670K 4 / 4 3,4 / 3,8 GHz 6 MB HD 4600 84 W
Core i5-4670R* 4 / 4 3,0 / 3,7 GHz 4 MB HD 5200 65 W
Core i5-4670S 4 / 4 3,1 / 3,8 GHz 6 MB HD 4600 65 W
Core i5-4670T 4 / 4 2,3 / 3,3 GHz 6 MB HD 4600 45 W
Core i5-4570 4 / 4 3,2 / 3,6 GHz 6 MB HD 4600 84 W
Core i5-4570R* 4 / 4 2,7 / 3,2 GHz 4 MB HD 5200 65 W
Core i5-4570S 4 / 4 3,0 / 3,7 GHz 6 MB HD 4600 65 W
Core i5-4570T 2 / 4 2,9 / 3,6 GHz 4 MB HD 4600 35 W
Core i5-4430 4 / 4 3,0 / 3,2 GHz 6 MB HD 4600 84 W
Core i5-4330S 4 / 4 2,7 / 3,2 GHz 6 MB HD 4600 65 W


Insgesamt 17 Desktop-Modelle wird Intel von Haswell an den Start schicken. Dabei gibt es drei TDP-Klassen mit 35 Watt (T-Modelle), 65 Watt (R- und S-Modelle) sowie 84 Watt (kein Kürzel bzw. K, wenn Multiplikator nach oben hin frei wählbar). Einzig der Core i7-4770T fällt hier mit 45 Watt TDP etwas aus dem Rahmen.
Interessant ist dann noch die Differenzierung bei R und S. Beide besitzen zwar 65 Watt TDP, unterscheiden sich jedoch grundlegend. Denn das R-Modell ist ein Mischmasch aus Desktop- und Notebook-Prozessor. So setzt es auf den Notebook-Sockel BGA und ist mit der neuen, sehr potenten Grafikeinheit HD 5200 ausgestattet, die eigentlich auch nur dem mobilen Segment vorbehalten ist, bietet im Gegenzug aber die Taktraten und TDP der Desktop-Boliden. Intel will die drei "Sonderfälle" wohl vorzugsweise in All-in-One-PCs unterbringen.

Mit Ausnahme eines Modells besitzen alle Prozessoren vier Kerne. Beim Core i5 bedeutet das dann auch ebenso vier Threads, wohingegen beim Core i7 Hyperthreading greift und die Thread-Anzahl auf acht verdoppelt. Zudem kann sich der Core i7 mit Ausnahme des R-Sondermodells mit 8 MiB L3-Cache brüsten, während die Core i5-Modelle 4 und 6 MiB L3-Cache auf der Habenseite haben. Die Taktraten liegen zwischen 2,0 und 3,5 GHz. Die Spanne ist also sehr hoch, ebenso aber auch die der TDP.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare