Geforce GTX Titan LE kommt im Herbst

NvidiaNvidias GTX Titan hält die Leistungskrone fest umklammert auf dem gut gekühlten Haupte und verteidigt bislang alle Angriffe durch AMDs Single-GPU-Karten. Interessierte Nutzer dürfte allerdings der Preis der voluminösen Karte abschrecken - mehr als 900 Euro verlangen Nvidia und die Boardpartner für Modelle im Referenzdesign; Custom-Lösungen mit noch effektiveren Kühllösungen bis hin zur Wasserkühlung werden in den kommenden Wochen die Preise noch weiter nach oben treiben.

An der Titan-Power teilhaben, aber dabei keine Unsummen bezahlen zu müssen: Das könnte bald möglich sein. Berichten von Chiphell zufolge arbeitet Nvidia an einer "GTX Titan LE" mit weniger Shadern und einem kleineren Speicherinterface. Der grundlegende Chip mit seinen 7,2 Milliarden Transistoren soll aber weiterhin genutzt werden, so dass auch die Titan LE auf dem GK110 basieren wird.

Die abgespeckte Titan soll allerdings zwei SMX-Cluster gegenüber der "Vollversion" einbüßen und damit auf 2304 statt 2688 CUDA-Kerne kommen. Auch das Speicherinterface verliert einen 64-Bit-Controller und arbeitet folglich mit 320 statt 384 Bit Bandbreite. Das hat auch Auswirkungen auf den Videospeicher: Dieser soll aber immer noch vollkommen ausreichende, wenn nicht überdimensionierte, 5 Gigabyte betragen.

Titan LE Übersicht, Quelle: Chiphell


Die Taktraten hingegen sollen sich laut Gerüchteküche soll bei der GTX Titan LE nicht ändern. Es ist wie beim großen Bruder von 837 Megahertz Chiptakt und 1502 Megahertz Speichertakt die Rede. Dank Nvidias Boost 2.0 soll der Takt auf bis zu 876 Megahertz angehoben werden, wenn TDP und Kühlung mitspielen. Letztere dürfte angesichts der reduzierten Shadereinheiten weniger oft für die Drosselung verantwortlich sein als bei der großen Titan, dürfte die Titan LE doch allgemein etwas kühler bleiben.

Auf den Markt kommen soll die GTX Titan LE im Juli oder August dieses Jahres. Und bis 2014 dürfte es dann zumindest bei Nvidia eher ruhig bleiben - neue Grafikkarten sind frühestens für das kommende Jahr zu erwarten. Einen Preis für die GTX Titan "light" gibt es noch nicht. Der Hinweis, dass der Preis zwischen der GTX 680 und der Titan liegen wird, ist dabei wohl weniger hilfreich.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Phenocore 11.04.2013 - 07:53 Uhr
Wenn die Karte keiner für 700 Euro kauft, wird sie halt so lange im Preis gesenkt, bis sie genug Abstand zur Titan hat um für die Kunden interessant zu sein... aber nur so viel, dass der Absatz der Titan nicht einbricht... also der Preis sollte nicht das Problem sein um eine passende Zielgruppe zu finden.
2.) rizawi 10.04.2013 - 21:17 Uhr
irgendwie frag ich mich immer, was die wirkliche Zielgruppe solcher Mitteldinger ist. Lassen wir das Teil mal 700€ kosten. Wenn ich so nen Berg Asche für ne Graka raus schmeisse langts auch noch für ne vollwertige Titan, die 2 300€ sind mir dann auch nicht an Arsch gewachsen^^. Rein von der Leistung her wird man wohl 10% über der GTX680 liegen tippe ich jetzt mal. Ich seh nicht so wirklich, das sich das lohnt für die paar Frames^^.
1.) Egoshootermaster 10.04.2013 - 16:51 Uhr
Könnte durchaus interessant werden dieße Karte, bin mal gespannt wie sie sich gegen GTX-680 / Titan schlagen wird...