Worst 2011 and 2012

InternEnde des Jahres 2009 fragten wir nach dem Besten, was es in diesem Jahr gab. Es war ein durchaus interessantes und positives Jahr für die Computerbranche. Da gab es Windows 7 mit DirectX 11, die AMD HD5000-Reihe, Intels Lynnfield-CPUs und den Preisverfall bei MLC-SSDs. In den letzten Jahren gab es hingegen vieles, über das die Nutzer weniger begeistert waren. Wir ließen daher in unserer letzten Umfrage die Besucher über die negativsten Entwicklungen in den Jahren 2011 und 2012 im Computerbereich abstimmen.

Die „Gewinner“ dieser Umfrage standen bereits nach wenigen Stimmen fest, mit weiteren Stimmen verfestigte sich das Ergebnis. EA Origin können wir damit den virtuellen „Worst 2011“-Award übergeben. Windows 8 für PCs ohne Touchscreen streichte sich den virtuellen „Worst 2012“-Award ein. Beide Auswahloptionen vereinigten 73,6 Prozent der Stimmen.

Die Umfrage zeigt deutlich, dass auch nach einem Jahr die Nutzer sich mit EAs Geschäftsgebaren nicht abfinden können. Windows 8 startete in der zweiten Jahreshälfte 2012 und konnte trotz Rabattaktionen die Nutzer nicht milde stimmen. Microsoft scheint immer noch zu hoffen, dass sich die Nutzer an Windows 8 „gewöhnen“ werden und zeigt bis jetzt immer noch kein Einlenken.

EA Origin wurde aus Profitdenken kreiert. Die Wünsche der User ignoriert, deren Datenschutz mit Füßen getreten. EA nutzte seine Marktmacht und Größe aus und viele Nutzer schluckten die bittere Pille, das Image von EA leidet jedoch weiterhin.

Microsoft wollte und will unbedingt in den Tabletmarkt, also stellte man ein für Touchscreens optimiertes Betriebssystem vor. Um die Marktmacht, die man im Desktopsegment hat auf den Tabletmarkt auszuweiten, wurde das gleiche System auch für alle andere Rechner vorgestellt. Die Nutzer wurden nicht gefragt, ob es denen in dieser Form so zusagt. Stattdessen wurde der altbekannte Startknopf auch noch gestrichen um die Anwender an das neue Kacheldesign zu „gewöhnen“, damit versagte man auch jedem jegliche Wahlmöglichkeit, ein für sich bestes Bedienkonzept zu konfigurieren und zu nutzen. Ob diese Strategie aufgeht, darf durchaus bezweifelt werden. Wenn sich an Windows 8 nicht gravierend etwas ändert, erwarten wir auch nach einem Jahr ein ähnlich schlechtes Umfrageergebnis, wie ihn EA Origin in dieser Umfrage nach einem Jahr eingefahren hat.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare