CeBIT: A-DATAs neues DashDrive und SD-Karten

SpeichermedienModellpflege betreibt A-DATA auf der CeBIT 2013. Nachdem man vor wenigen Wochen das DashDrive Air AE400, einen mobilen Access-Point mit Lade-Funktion (5.000 mAh Akku) und integriertem Kartenleser, vorgestellt hat, folgt nun das DashDrive Air AE800 sowie neue USB-Sticks und SD-Speicherkarten.

Das AE800 besitzt einen integrierten 5.100 mAh-Akku, ist also ebenfalls als mobile Ladestation nutzbar, kann darüber hinaus aber auch als W-LAN Access-Point und Repeater arbeiten. Die integrierte 500 GByte-HDD kann zudem via USB 3.0 am PC oder Notebook als externe Festplatte genutzt werden. Einen Kartenleser integriert man nicht, das Gewicht fällt aufgrund der Festplatte mit 290 g mehr als doppelt so hoch aus wie beim AE400 (128 g).

ADATA DashDrive UE700 (16 GByte)

Der DashDrive Elite UE700 stellt die neue Speerspitze bei den hauseigenen USB 3.0-Sticks dar und soll in der 64 GByte-Version bis zu 200 MByte/s lesend respektive 95 MBytes/s schreibend erreichen. Sowohl das 32 GByte-Modell (190/45) als auch das 16 GByte-Modell (150/25) werden mit merklich langsameren Schreibgeschwindigkeiten angegeben. Die Werte des 16 GByte-Modells konnten wir anhand eines ersten Testmodells bereits bestätigen (135/25 MB/s). Beim Gehäuse setzt man auf eine edle und zugleich robuste Aluminium-Optik, jüngst ausgezeichnet mit dem renommierten iF Product Award.

ADATA Premier SDHC-Speicherkarte (32 GByte)

Auf Seiten der SDHC-Speicherkarten erweitert man die Premier Pro-Serie nach unten durch die Premier-Serie. Statt der aktuell schnellsten Schnittstelle UHS-104 kommt hier lediglich UHS-50 mit maximal 50 MByte/s Übertragungsgeschwindigkeit zum Einsatz. Die Speicherkarten sollen - unabhängig von der Speicherkapazität - 30 MByte/s beim Auslesen sowie 10 MByte/s beim Schreiben erreichen. Ein erstes Testmuster (32 GByte, siehe Bild) erreichte mit 92 MB/s (lesen) respektive 22 MB/s (schreiben) weitaus höhere Werte.

Die Premier Pro microSD-Serie wird zudem um ein microSDXC-Modell mit 64 GByte erweitert. Mit 45/40 MByte/s (Lesen/Schreiben) erreicht man höhere Geschwindigkeiten, als viele Smartphones und Tablets aktuell über ihre integrierten microSD-Slots ermöglichen. 1.400/150 IOPS (Lesen/Schreiben) sollten zudem auch ausreichend für den Einsatz in Smartphones und Tablets als Betriebssystem-Speicher sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare