Infos zum Opteron Revision F

AMDAuf der Computex in Taipeh, die gerade ihre Pforten geschlossen hat, wurden erste Details zu den neuen Opteron-Prozessoren für den Sockel F freigegeben. Der Opteron mit der Ordering Part Number (OPN) OSA2218GAA6CQ ist ein Dual-Core Prozessor mit dem Codenamen Santa Rosa. Er verfügt über eine Taktfrequenz von 2.6 GHz und unterstützt DDR2 667 Speicher, die Virtualisierungstechnologie AMD Virtualization (Codename Pacificia) und die Sicherheitserweiterung Presido. Der Serverprozessor findet auf dem Sockel F mit 1207 Pins platz und soll sowohl Enhanced Memory RAS als auch Registered DIMMs verwenden. Am 11. Juli soll der neue Opteron mit DDR2-Support erscheinen. Dieses Launchdatum halten allerdings einige Mainboardhersteller für zu optimistisch von AMD gedacht.

Zu dem unter dem Codenamen Santa Ana geführten Sockel AM2-Opteron hat AMD immer noch keine Stellung bezogen. Als Nachfolger des Opteron Revision F wird der Quad-Core-Prozessor Deerhound in der Revision G gehandelt, der Ende des Jahres in die Händlerregale kommen soll. Einen Sockelwechsel will AMD somit erst frühestens nach dem Launch des Quad-Cores K8L im Jahr 2008 vollziehen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare