China erklärt Google für zu mächtig

GoogleGerade erst vor wenigen Tagen hatten sich die Führungskräfte bei Google bezüglich ihres Android-Partners Samsung geäußert. Damals hieß es, dass der südkoreanische Konzern aufgrund seiner großen Beliebtheit mittlerweile zu mächtig werde und den Android-Markt an sich reiße. Nun steht Google selbst im Zentrum derartiger Kritik. Ausgesprochen hat dies die Volksrepublik China. Demnach sei Google mittlerweile zu mächtig.

China Android



China vs. Google: Smartphone-Hersteller hat zu viel Macht


Dem chinesischen Ministerium für Industrie und Informations-Technologie zufolge wird Googles Dominanz im Smartphone-Bereich zu groß. In einem offiziellen Schriftstück erklärte das Ministerium daher, dass eine „landesweite Untersuchung des mobilen Smartphone-Marktes ergeben habe, dass dieser zu sehr von Googles mobilem Betriebssystem Android abhängig sei“. Schaut man sich die Marktanteile Androids über die letzten Jahre hinweg an, so könnte dies tatsächlich bald zu einem Problem führen.

In China ist die Entwicklung dabei allerdings noch etwas dramatischer, denn vor etwas mehr als drei Jahren, im Jahr 2009, lag der Anteil noch bei gerade einmal 0,3 Prozent. Im Jahr 2012 erreichte er nun einen Spitzenwert von ganzen 86,4 Prozent. Die Konkurrenz hingegen muss den Rest unter sich ausmachen. Als größte Schwäche des Betriebssystems gab die Regierung die Open-Source-Philosophie an, die eigentlich nicht mit dem mobilen Betriebssystem übereinstimme.

Android-Entwicklung in China



Kontrolle durch Google macht China anscheinend Angst


Demnach sei die Software zwar Open Source, doch werde sie trotzdem stark durch Google kontrolliert, geht es um einige Grundfeatures. Ebenfalls Mittelpunkt der Untersuchung waren die chinesischen Smartphone-Hersteller, welche in den letzten Jahren so gut wie eliminiert worden sein dürften. Hinzu kommt auch noch, dass Google in China bislang noch nicht einmal allzu große Anstrengungen hatte, um diesen Marktanteil zu erreichen. Dieser ist einfach zustande gekommen.

Wirklich interessant wird dieses Thema dann übrigens deswegen, weil China mit 26,5 Prozent den mit Abstand größten Anteil am Gesamtmarkt für Smartphones hält. Wer also erfolgreich in dem stark zensorischen Land ist, der hat auch weltweit eine Menge zu sagen. Bleibt abzuwarten, ob sich Google diesbezüglich äußern wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare