Galaxy S4: Erster Teaser veröffentlicht

SamsungNicht mehr lange und wir können das Galaxy S4 endlich als offiziell vorgestellt präsentieren. Da es bis dahin jedoch noch ein paar Tage sind und Samsung seine Fans an der Stange halten möchte, wurde nun ein erster Teaser zum Smartphone veröffentlicht. Wie immer wird das Gerät selbst dabei nicht gezeigt, jedoch sehen wir eine Menge Leute, die schon jetzt völlig aus dem Häuschen sind, weil sie ein wirklich phänomenales Gerät erwarten.

Samsung Galaxy S4 geleakt



Das Galaxy S4 als Smartphone in der Box


Wie für einen Teaser üblich, zeigt Samsung auch beim Galaxy S4 nicht das eigentliche Gerät, sondern erhöht nur die Vorfreude auf das Event. Dieses wird am 14. März in New York stattfinden, womit das südkoreanische Unternehmen erstmals nach drei Jahren wieder zurück in den Vereinigten Staaten zur Präsentation eines Geräts ist. Gezeigt wird das Smartphone nur als geheimnisvolles Device in einer Box - beschützt von einem kleinen Kind.

Die vermuteten Spezifikationen haben wir gestern bereits genannt, wobei sich hier erneut eine kleine Änderung eingeschlichen hatte. So soll nun doch eine Exynos 5 Octa Core CPU verbaut sein, anstatt einer Qualcomm Snapdragon 600 CPU. Was an diesem Gerücht dran ist, dürfte nur schwer zu erfahren sein. Feststeht allerdings, dass das Galaxy S4 um die 5 Zoll groß sein wird und 2 Gigabyte RAM, sowie eine 13-Megapixel-Kamera bekommen wird.



Galaxy S4 soll komplett aus Plastik sein


Etwas, was Fans des Galaxy S3 gar nicht gefallen hat, war die Kunststoffhülle. Während andere High-End-Devices aus Aluminium gefertigt wurden, musste sich das Galaxy S3 mit einem leicht zu beschädigenden Plastik-Rücken zufriedengeben. Wie der russische Analyst Eldar Murtaz erklärte, scheint dies allerdings auch beim Galaxy S4 der Fall zu sein.
Murtaz erklärte in seinem Blogpost, dass viele Partner Samsungs das Smartphone bereits gesehen haben und diese Erkenntnis daher schnell weitergeleitet haben. Wirklich unwahrscheinlich ist dies nicht, denn Konzern-Partner bekommen meist vorab ein Probe-Modell gezeigt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare