Windows 8: Smartphone und mehr geplant

SmartphonesDer MWC 2013 ist momentan im vollen Gange und könnte entweder heute oder morgen mit einer ordentlichen Überraschung aufwarten. Die Rede ist dabei von einem Smartphone mit Windows 8. Damit ist nicht etwa Windows Phone 8 gemeint, sondern das ansonsten PCs und Tablets vorbehaltene Windows 8 Pro. Der Käufer soll sogar die Wahl zwischen einen Smartphone und einem Komplettsystem haben.

i-mate könnte Windows 8 Smartphone auf dem MWC 2013 vorstellen


Der hierzulande eher unbekannte Hersteller i-mate scheint momentan einiges zu planen. Wie nun bekannt geworden sein soll, befindet sich das Unternehmen in einer geheimen Partnerschaft mit Microsoft. Gipfeln soll diese in einem Smartphone mit Windows 8, welches entweder heute oder morgen sein Debüt feiern soll. Als Preis schweben derzeit 750 US-Dollar im Raum.

Demnach wird das 4,7 Zoll große Device mit einem Intel Clover Trail+ Atom-Prozessor betrieben, sowie 2 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte internen Speicher. Als OS wird wie bereits erwähnt Windows 8 Pro verwendet, wobei nicht klar ist, inwiefern auf dem Smartphone Unterschiede zu Windows RT feststellbar sind. Ein Preis für Asien oder Europa wurde noch nicht genannt, könne jedoch auf der Vorstellung erwähnt werden.

Komplettsystem mit Monitor und Co. für 1.600 US-Dollar


Wer gleich richtig auf den Putz hauen möchte, der kann sich auch das angeblich geplante Komplettsystem zulegen. In diesem sind neben dem Smartphone an sich noch drei weitere Geräte enthalten. Mit dabei sind ein Monitor samt Maus und Tastatur, sowie ein Tablet und eine Dockingstation mit Kabeltelefon. Es handelt sich hierbei allerdings nicht um „intelligente“ Hardware. Die Recheneinheit bleibt daher immer noch das Smartphone.

Ob ein solches System Erfolg haben könnte, bleibt abzuwarten. Gerade für Geschäftsleute könnte sich hier allerdings eine arbeitsfähige Geräte-Ansammlung verbergen, die es nicht zu unterschätzen gilt. Sollte das Device vorgestellt werden, ist mit einem Release im Sommer 2013 oder ein wenig früher zu rechnen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare