Intel mit neuem Chipsatz und Technologien

IntelDie Überschrift mag für manchen potentiellen Conroe-Käufer im ersten Moment erschreckend klingen, weswegen wir gleich vor weg nehmen wollen, dass natürlich auch Intels neue mit Spannung erwartete Desktop-CPU auf das schon derzeit erhältliche Mainboard mit i975X-Chipsatz passt. Ungeachtet dieser Tatsache wird Intel mit dem Conroe-Launch, der voraussichtlich am 23. Juli vollzogen wird, ebenfalls einen neuen Chipsatz namens P965 Express präsentieren, welcher für die Wunder-CPU Conroe prädestiniert sein soll. Besonders die Unterstützung für DDR2 800 Speicher, soll den neuen Chipsatz vom jetzigen abheben lassen. Anand Chandrasekher, seines Zeichens Senior Vize Präsident und General-Manager, ließ bezüglich der neuen Core Prozessoren und deren kommende Technologien wie folgt verlauten:

Bei unseren Kunden registrieren wir eine gespannte Erwartung auf die zukünftigen Server-, Desktop- und Notebook-Prozessoren, welche auf der Mikroarchitektur Core basieren. Mit der Vielzahl neuer Produkte und Technologien, die wir von heute an auf den Markt bringen, setzen wir neue Technologiestandards. Davon profitiert jeder einzelne Anwender.

Das etwas schwammige und kaum informative Zitat zielt auf die Technologien Intel Fast Memory Access, Intel Clear Video sowie Intel Quiet System Technology ab. Bei Intel Fast Memory Access handelt es sich um eine Technologie, die die Reaktionszeit des Rechners verbessert, dadurch das sehr schnelle Zugriffe auf Daten im Hauptspeicher vollzogen werden können. Konkret wird die Auslastung des Datenbuses zwischen dem Memory Control Hub und dem Arbeitsspeicher optimiert. Das andere Feature mit dem klangvollen Namen Intel Clear Video, das nur der neuen Intel inegrierten Grafikeinheit G965 Express vorbehalten ist, sorgt für bessere Videoqualität in hohen Auflösungen - es sind also besonders HDTV Videos gemeint. Das letzte von Anand Chandrasekher genannte Feature ist Intel Quiet System Technology, das vor allen Dingen die Geräuschkulisse gehörig eindämmt, aber auch die Temperatur stark senken lässt. Intel verspricht, dass dies auch ohne Leistungseinbußen möglich ist, wobei das "ohne" hier nicht ganz zu ernst genommen werden sollte, allenfalls dürfte der zu bezahlende "Preis" marginal sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare