BlackBerry Z10: Verkaufs-Erwartungen gesenkt

SmartphonesLange Zeit war RIM von der Bildfläche verschwunden und nur noch durch seine alten QWERTY-Smartphones bekannt. Seit gut einem Jahr ist jedoch klar, dass das kanadische Unternehmen einen Neustart mittels BlackBerry 10 geplant hat. Dieser ist vor wenigen Wochen erfolgt und soll nun den bereits verlorenen Ruhm wieder zurück bringen. Doch wie Analyst T. Michael Walkley erklärte, sei dies mittlerweile unmöglich geworden.

BlackBerry Z10 wird sich schlechter verkaufen als vorerst angenommen


Einige Experten und Analysten hatten große Erwartungen an das Einstiegsquartal des neuen BlackBerry-Systems herangetragen, die nun jedoch scheinbar nicht erfüllt werden können. Schuld daran ist eine schlechte Verfügbar des Smartphones, sowie die sich nur langsam bessernde Situation. Insgesamt sollen sich die Verkaufs-Erwartungen daher dramatisch gesenkt haben, erklärte Walkley in einem Bericht.

Der Analyst von Canaccord Genuity hatte kurz vor Launch des Devices mehr als 1.75 Millionen verkaufte Geräte prophezeit und war guter Dinge. Wie es scheint, wird das erste Quartal allerdings deutlich schlechter abschneiden. Walkley hat seine Erwartungen daher um 83 Prozent gesenkt und spricht nun nur noch von 300.000 verkauften BlackBerry Z10 im ersten Quartal 2013. Als Grundlage für diese Vermutung nahm er den schlechten Start in UK und Kanada.

„Unseren globalen Umfragen zufolge hat der kürzlich stattgefundene Launch des BlackBerry Z10 für ein gemixtes Verkaufsverhalten, sowie geleerte Stores gesorgt. Der Grund für die leeren Shops ist allerdings nicht der, dass die Nachfrage so hoch ist, sondern eine langsame Produktion und Lieferung,“ so Walkley in einem Bericht für seine Investoren.

Konkurrenz dürfte BlackBerry Z10 zu schaffen machen


Hinzukommt nun auch die Konkurrenz, die dem BlackBerry erneut stark zu schaffen macht. Mit dem kürzlich erschienenen HTC One ist bereits das erste wirklich große Flaggschiff im Jahr 2013 veröffentlicht worden. Geräte, wie das Galaxy S4 oder das iPhone 5S werden es dem BlackBerry Z10 nicht sehr viel leichter machen. Auch Mobilfunkanbieter scheinen nicht für eine Partnerschaft bereit zu sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) lordZ 15.05.2013 - 14:43 Uhr
Was hat das damit zu tun?
2.) core 22.02.2013 - 20:58 Uhr
Das Xperia Z wird als erstes großes Flaggschiff wohl nicht von euch anerkannt???
1.) lordZ 21.02.2013 - 23:33 Uhr
Bin mal gespannt ob RIM mit der neuen Serverumgebung durchkommt. Wenn ja, wird's wieder deutlich bergauf gehen. Aber mir wär die Umstellung zu unwirtschaftlich. Wobei sie noch immer der größte Vorteil Android & Co. ist.