Nvidia Geforce GTX Titan kommt am 18. Februar

NvidiaUnter der Bezeichnung Geforce GTX Titan wird Nvidia am 18. Februar seine neue High-End-Grafikkarte vorstellen. Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über erste echte Benchmarks.
Was fehlt noch, um das Puzzle "GTX Titan" fertigzustellen?

Variabler Chiptakt bei GTX Titan


Eine bislang große Unbekannte ist die Frequenz des Chiptaktes. Während die Hardware-Ausstattung (2.688 SPs, 224 TMUs, 48 ROPs, 384 Bit-Speicherinterface) inklusive der Taktfrequenz des Speichers (3.000 MHz) nunmehr als sicher gilt - Nvidia-Folien durchquerten als letzter "Beweis" vor wenigen Tagen das WWW -, steht hinter der Taktfrequenz des Chips immer noch ein Fragezeichen.

Wie kommt es dazu? Die GTX Titan wird wie schon die Modelle der GTX 600-Reihe über einen variablen Chiptakt verfügen, der sich an der festgesetzten TDP orientiert. Zudem haben bereits jetzt schon einige AIB-Partner Modelle der GTX Titan erhalten und mit höheren Taktraten in ihr Portfolio aufgenommen. Dies sorgt insgesamt für Verwirrung.
Möglicherweise werden die endgültigen Taktraten erst am Launch durchsickern. Die Gerüchteküche hält einen Chiptakt zwischen 840 und 915 MHz für möglich.

Wie viel wird die GTX Titan verbrauchen?


Eine eminent wichtige Frage wird zudem sein, wie viel die GTX Titan verbrauchen wird. Als Referenz kann man hier die Tesla K20X zu Rate ziehen, die bei selber Hardware-Ausstattung, allerdings Taktraten von 735/2.600 MHz mit 235 Watt TDP spezifiziert ist. Die GTX Titan ist auf ähnlichem oder leicht höherem Niveau zu erwarten. Die Grenze von 300 Watt wird sie allerdings allein aufgrund der Tatsache, dass ein sechs- und achtpoliger Stecker verbaut sind, nicht überschreiten.

GTX Titan mit Wucher-Preis


Die Preisgestaltung der GTX Titan müssen wir leider bestätigen: Sie wird erheblich teurer als bisherige High-End-Karten werden. Grund: AMD bietet kein Produkt auf vergleichbarem Leistungsniveau. Nvidia kann sein derzeitiges Single-GPU-Flaggschiff GTX 680 weiter zu High-End-Preisen verkaufen wie AMD die HD 7970 GHz Edition, während die neue GTX Titan schlichtweg eine Preisklasse darüber "eröffnet". Dieser für den Kunden undankbare Zustand wird sich erst ändern, wenn AMD seine nächste Generation in den Markt lassen wird, was frühestens Ende dieses Jahres der Fall sein wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare