iWatch: Apple soll Smart-Watch planen

AppleSchon seit Jahren machen immer wieder Gerüchte die Runde, wonach Apple an einer Smart-Watch oder auch iWatch arbeitet. Diese Uhr soll eine Fusion zwischen Smartphone und Armbanduhr sein und auch dementsprechend funktionieren. Wer sich bereits jetzt ein Bild von derartigen Produkten machen möchte, der braucht sich bloß die sogenannten i’m Watch Uhren anschauen, die allerdings mit Android ausgestattet sind.

Apple arbeitet an einer iWatch glaubt die New York Times


Wieder einmal ist es die New York Times, die glaubt, dass Apple an einer iWatch arbeitet. Ähnliches meldete die Zeitschrift schon vor gut einem Monat, als sogar ein Prototyp aufgetaucht sein sollte. Noch dazu soll das Device leicht gekrümmtes Glas besitzen, um sich so dem Handgelenk besser anpassen zu können. Selbstverständlich soll dabei Glas der Firma Corning (Gorilla Glass) verwendet werden, die eigens hierfür ein sogenanntes Willow Glass entwickelt haben sollen.

„In seinem Hauptquartier in Cupertino, Kalifornien, experimentiert Apple mit Armbanduhren, die gekrümmtes bzw. leicht gebogenes Glas erhalten sollen, das zumindest erklären Leute, die mit den Zuliefererkreisen des US-Unternehmens vertraut sind. Es ist ihnen allerdings nicht erlaubt, Infos weiterzugeben, weshalb sie hier anonym auftreten. Die Uhr würde mit iOS arbeiten und zeigen, dass das Unternehmen auch andere tolle Dinge mit gebogenen Glas herstellen kann“.

Echte Hinweise auf iWatch sind immer noch nicht vorhanden


Als sich im vergangenen Jahr die beiden Konzerne Apple und Samsung verklagt hatten, kamen eine Menge Dokumente ans Tageslicht, die zeigten, was die beiden Unternehmen für Geräte planen. Von einer iWatch war hier allerdings nicht die Rede. Auch andere Gelegenheiten zur Vorstellung oder Ankündigung eines solchen Gerätes blieben ungenutzt, was vermuten lässt, dass hier wieder einmal viel Wind um nichts gemacht wird.

Tim Cook erklärte auf der D10 Konferenz im vergangenen Jahr übrigens, dass am Arm tragbare Geräte zwar „sehr interessant“ seien, aber bei Apple derzeit „noch nicht in Arbeit“. Unter Umständen handelt es sich hier also nur um die üblichen Gerüchte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare