Galaxy S2: Android 4.1.2 Jelly Bean rollt aus

SamsungNachdem vor gerade einmal einer Woche in der Ukraine noch heiß diskutiert wurde, wann genau das neue Upate mit Android 4.1.2 Jelly Bean für das Galaxy S2 kommt, erscheint es nun in Deutschland für alle Provider und Speicher-Varianten. Damit haben die deutschen User Glück, denn in der Ukraine wird das Update erst ein paar Wochen später eintreffen. Wie üblich wird das Update in Phasen ausgerollt.

Samsung Galaxy S2 Android 4.1.2 Jelly Bean Update


Samsung Galaxy S2 erhält Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean


Eigentlich sollte das Update bereits im vergangenen Jahr auf die Smartphones der verschiedenen Nutzer kommen. Aufgrund der großen Nachfrage beim Galaxy S3 und Galaxy Note 2 musste Samsung jedoch sämtliche anderen Vorhaben stehen und liegen lassen, damit es nicht zu Lieferproblemen kommt. Auch die Abteilung der Devices Windows Phone 8, wie beispielsweise das ATIV S, musste darunter leiden.

An sich ist das Update für das Galaxy S2 eines der umfangreichsten, die jemals ausgeteilt wurden. Dies hat den Hintergrund, dass das Galaxy S2 immer wieder große Sprünge macht. Dieses Mal von Anroid 4.0.4 Ice Cream Sandwich auf Android 4.1.2 Jelly Bean. Neben dem Nature UX Interface sind folgende Änderungen zu erwarten:

  • Buttery Smooth Performance & Bessere Stabilität
  • Komplett neues User Interface (dasselbe, wie beim Galaxy S3 und Galaxy Note 2)
  • TouchWiz Nature UX
  • Samsung S Cloud
  • Verbesserte Kamera-Features
  • Neuer Lockscreen mit mehr Veränderungs-Möglichkeiten
  • Direct Call, Smart Stay und Pop-up Play
  • Google Now
  • und vieles mehr



Update kommt nach und nach auf die Devices


Aufgrund dessen, dass das Update in mehreren Schüben ausgerollt wird - dies ist das übliche Vorgehen - kann es etwas dauern, bis auch ihr auf dem neuesten Stand seid. Sowohl über KIES, als auch OTA ist das Update durchführbar. Wer nicht warten will, oder etwas mehr Umfang braucht, der sollte zum CyanogenMod greifen, denn mit diesem könnt ihr euer Galaxy S2 jederzeit auf den neuesten Stand bringen und die üblichen System-Updates umgehen.

Foto: droidviews.com


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare