Geforce Titan: Neue Informationen

NvidiaVor gut zwei Wochen berichteten wir erstmals über Nvidias kommende Grafikkarte, die voraussichtlich unter der Bezeichnung Geforce Titan laufen soll. Bei der Karte handelt es sich um einen GK110-Abkömmling für den Spiele-PC. Da die GPU bereits im professionellen Bereich zum Einsatz kommt und die Spezifikationen somit allgemein bekannt sind, sollte die Geforce Titan keine allzu großen Überraschungen offenbaren. Unklar war vor allem, mit wie vielen Recheneinheiten und mit welchen Taktfrequenzen das neue Enthusiast-Produkt erscheinen wird.

Nun haben die Kollegen von Videocardz neue Gerüchte in Umlauf gebracht, wonach die Geforce Titan über 14 von insgesamt 15 Shader-Clustern verfügen soll. Dementsprechend besitzt die Grafikkarte 2.688 Shadereinheiten sowie 224 Textureinheiten. Die Breite des Speicherinterfaces beträgt mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit 384 Bit. Demzufolge besitzt die Geforce Titan 48 Rastereinheiten.

.Geforce TitanGTX 680HD 7970 GHz
Transistorenca. 7,10 Mrd.ca. 3,54 Mrd.ca. 4,31 Mrd.
Chipfläche550 mm²294 mm²365 mm²
Fertigung28 nm28 nm28 nm
Chiptakt950 MHz1.006 MHz1.000 MHz
Turbok.A.jaja
Shadereinheiten2.688 (1D)1.536 (1D)2.048 (1D)
Rechenleistung5.107 GFLOPs3.090 GFLOPs4.096 GFLOPs
TMUs224128128
Texelfüllrate212,8 GT/s128,8 GT/s 128,0 GT/s
ROPs483232
Pixelfüllrate45,6 GP/s32,2 GP/s 32,0 GP/s
Speichermenge6 GB GDDR52 GB GDDR53 GB GDDR5
Speichertakt3.000 MHz3.004 MHz3.000 MHz
Speicherinterface384 Bit256 Bit384 Bit
Bandbreite288,0 GB/s192,3 GB/s 288,0 GB/s
TDP300 Watt195 Watt250 Watt


Die Taktfrequenzen der Karte sind allerdings noch unklar, doch anhand einer Nvidia-eigenen Leistungseinschätzung ungefähr absehbar. So soll die Geforce Titan 85 Prozent schneller rendern als die Geforce GTX 680. Wenn man berücksichtigt, dass die Hersteller ihre eigenen Angaben ausnahmslos beschönigen, gehen wir von einem realen Performancevorsprung von etwa 60 bis 70 Prozent aus. Somit sollten der Chiptakt ungefähr bei 950 MHz und der Speichertakt bei 3.000 MHz liegen.

Laut unserer Quelle wird die Geforce Titan außerdem mit einem 6 GiB großen Texturenspeicher daherkommen und einen TDP von annähernd 300 Watt haben. Letzteres ist nicht verwunderlich, denn die Tesla K20X, auf der der GK110 aktuell zum Einsatz kommt, hat bereits einen TDP von 235 Watt bei relativ niedrigen Taktraten (735/2.600 MHz). Als Verkaufspreis werden weiterhin 899 US-Dollar gehandelt, wobei es auch kleinere Versionen mit 3 GiB Speicher geben könnte.
Überdies wird spekuliert, dass die Geforce Titan nicht der Nachfolger der Geforce GTX 680, sondern eine gesonderte Edition für Enthusiasten sein wird. Eine Geforce GTX 780, bei der Nvidia erneut auf Effizienz setzt, soll demnach auch kommen und der direkte Konkurrent der Radeon HD 8970 sein.

Da Nvidia einigen Hardware-Testern bereits erste Testsamples der Geforce Titan zukommen ließ, gehen wir davon aus, dass die Grafikkarte noch in diesem Monat vorgestellt wird. Ob sich die Gerüchte und Spekulationen dann als zutreffend erweisen, bleibt abzuwarten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare